Claude Monet

In Claude Monets (1840 bis 1926) Bildern meint man die Luft flimmern und die Wiesen dampfen zu spüren: mit leuchtenden Farben schilderte der Franzose blühende Gärten und schillernde Seen. Seine Ansicht des Hafens von Le Havre (»Impression, Sonnenaufgang«) gab einer ganzen Kunstströmung – dem Impressionismus – ihren Namen.

Schimmerndes Licht
Claude Monet in Basel
Schimmerndes Licht
Er war einer der Lieblingskünstler von Sammler Ernst Beyeler – jetzt feiert dessen Stiftung ihren 20. Geburtstag mit Meisterwerken des großen Impressionisten Claude Monet
Claude Monet "Das Mittagessen"
Monet - Frankfurt
Geburt einer Epoche
Claude Monets Werk ist nicht nur schön, sondern auch voller Gesellschaftskritik. Warum ein zentrales Werk außerdem eine waschechte Provokation war, erklärt Felix Krämer, Kurator der Ausstellung "Monet und die Geburt des...
Claude Monet, Seerosen
Monet - Frankfurt am Main
Doppelt radikal
Eine klug konzipierte Schau zeigt, wie unerschrocken der frühe Impressionismus die Regeln 
der Malerei brach und macht den Affront spürbar, den Monets Mittagessen bei Zeitgenossen darstellte

Bilder von Monet

Themenseiten

Artikel zu Claude Monet

Im Rausch des fernen Ostens
Van Gogh, Manet, Bonnard und viele andere Meister der Moderne waren im totalen Japan-Fieber, als sie die Schlüsselwerke der Epoche schufen. Die Geschichte des Japonismus
Claude Monet: "Unter den Pappeln", 1887
Gemälde von August Renoir, Alfred Sisley oder Camille Pissarro verdeutlichen die Entwicklung des Impressionismus. Die Stars der Potsdamer Ausstellung sind aber die Bilder von Claude Monet
Schimmerndes Licht
Er war einer der Lieblingskünstler von Sammler Ernst Beyeler – jetzt feiert dessen Stiftung ihren 20. Geburtstag mit Meisterwerken des großen Impressionisten Claude Monet
Der Monet-Teich
Ein paar Lilien, einige Koi-Karpfen, klares Quellwasser: Fertig ist die perfekte Realkopie eines Claude-Monet-Gemäldes. Ein Teich in der japanischen Stadt Seki wird hier zum kunstvollen Internetstar
Claude Monet, Seerosen
Eine klug konzipierte Schau zeigt, wie unerschrocken der frühe Impressionismus die Regeln 
der Malerei brach und macht den Affront spürbar, den Monets Mittagessen bei Zeitgenossen darstellte
Claude Monet "Das Mittagessen"
Claude Monets Werk ist nicht nur schön, sondern auch voller Gesellschaftskritik. Warum ein zentrales Werk außerdem eine waschechte Provokation war, erklärt Felix Krämer, Kurator der Ausstellung "Monet und die Geburt des Impressionismus",...
art - Das Kunstmagazin
Ein Gemälde aus der Seerosen-Serie des französischen Malers ist für rund 51,7 Millionen Euro bei Christie's in London versteigert worden
art - Das Kunstmagazin
Ein Werk von Claude Monet wurde für 41,4 Millionen Dollar bei Christie's in New York versteigert
Monet aus der Fälscherwerkstatt
Das Prunkstück des Kölner Wallraf-Richartz-Museums erwies sich nach Untersuchungen als Fälschung