Asteridea. Seesterne

 Tafel 40 der "Kunstformen der Natur" von Ernst Haeckel: Asteridea. Seesterne

Acanthophracta. Wunderstrahlinge

Tafel 41 der "Kunstformen der Natur" von Ernst Haeckel: Acanthophracta. Wunderstrahlinge

Discomedusae. Scheibenquallen.

Tafel 8: Discomedusae. Scheibenquallen. Der prachtvollsten Discomeduse gab Ernst Haeckel den Namen seiner ersten Frau: "Desmonema Annasethe"

 

Desmonema Annasethe

Duftige Bleistiftzeichnung der Scheibenqualle Desmonema Annasethe von 1879 als Vorlage für den Lithografen

Ernst Haeckel

Der Forscherkünstler: Ernst Haeckel in einem Porträt von Fritz Reusing, 1917

Cyrtoidea. Flaschenstrahlinge

 Tafel 31: Cyrtoidea. Flaschenstrahlinge

René Binets Monumentaltor

Ausdrücklich von Haeckels Radiolarien inspiriert ist René Binets Monumentaltor der Pariser Weltausstellung 1900

Radiolarien. Strahlentierchen

Bildtafel Nr. 71 aus Kunstformen der Natur: Radiolarien. Strahlentierchen

Copepoda. Ruderkrebse

Tafel 56: Copepoda. Ruderkrebse

Ascidiae. Seescheiden

Tafel 85: Ascidiae. Seescheiden

Trochilidae. Kolibris

Tafel 99: Trochilidae. Kolibris

Siphonophorae. Staatsquallen

Tafel 7: Siphonophorae. Staatsquallen

"Kunstformen der Natur"

Die 100 Tafeln der "Kunstformen der Natur" erschienen zwischen 1899 und 1904 zuerst als Mappenwerk

 

Actiniae. Seeanemonen

 Bildtafel Nr. 49 aus "Kunstformen der Natur": Actiniae. Seeanemonen

Chaetopoda

Bildtafel Nr. 96 aus Kunstformen der Natur: Chaetopoda

Ernst Haeckel

Auch aufgrund seiner populären Veröffentlichungen war der Zoologe Ernst Haeckel ein Wissenschaftsstar der Kaiserzeit, Porträt von Nicola Perscheid, 1904

Zum Artikel: Der Forscher und Künstler Ernst Haeckel: Natur ist Kunst