Auktion in New York

Werk von Frida Kahlo wiederentdeckt

Ein Werk von Frida Kahlo, bisher nur von einem Schwarz-Weiß-Foto bekannt, ist wiederaufgetaucht und wird jetzt in New York versteigert.
Werk von Frida Kahlo wiederentdeckt

Frida Kahlo: "Niña con collar", 1929

Ein wiederentdecktes Werk der mexikanischen Künstlerin Frida Kahlo (1907-1954) könnte bei einer Auktion in New York nach Schätzungen von Sotheby's bis zu zwei Millionen Dollar (etwa 1,9 Millionen Euro) einbringen. Das Bild "Niña Con Collar" (auf Deutsch etwa: Mädchen mit Halskette) werde am 22. November versteigert, teilte das Auktionshaus Sotheby's am Dienstag mit.

Es sei nur von einem Schwarz-Weiß-Foto bekannt gewesen, bis sich diesen Sommer eine frühere Assistentin Kahlos gemeldet habe, die das Werk besaß. Kahlos Partner Diego Riviera hatte es der Assistentin nach dem Tod der Malerin geschenkt, nun hat sie es zur Versteigerung freigegeben.

Frida Kahlo auf einem Foto von Guillermo Kahlo
Übersicht zu allen Artikeln und aktuellen Ausstellungen mit Frida Kahlo