Ausstellungen, Bücher, Veranstaltungen

Die Höhepunkte des Dada-Jahres

Sehen, hören, lesen, mitmachen! 2016 steht im Zeichen des 100-jährigen Dada-Jubiläums. Wir haben die wichtigsten Ausstellungen und weitere Höhepunkte für Sie zusammengestellt.

Ausstellungen

Stade: Vorhang auf für Hannah Höch
Mit über 70 Werken aus allen Schaffensphasen Höchs bildet die Schau den Auftakt zum Jubiläumsjahr.

  • Termin: noch bis 21.2.2016
  • Kunsthaus, Wasser West 7, Stade

Zürich: Dadaglobe Reconstructed
Über 200 Kunstwerke und Texte sammelte Tristan Tzara für sein Buchprojekt Dadaglobe. In dieser Ausstellung sind sie erstmals gemeinsam zu sehen.

  • Termin: 5.2. bis 1.5.2016
  • Kunsthaus, Heimplatz 1, Zürich

Zürich: Dada Universal
Die Ausstellung zeigt Ikonen wie Marcel Duchamps Fountain – und erklärt ihre nachhaltige Bedeutung.

  • Termin: 5.2. bis 28.3.2016
  • Landesmuseum, Museumstraße 2, Zürich

Remagen: Genese Dada – 100 Jahre Dada Zürich
Zum Dada-Jubiläum lässt auch das Arp-Museum – Bahnhof Rolandseck die bedeutenden Geburtsorte des Dada wieder aufleben: die legendäre Künstlerkneipe Cabaret Voltaire und die bürgerliche Galerie Dada.

  • Termin: 14.2.2016 bis 10.7.2016
  • Arp-Museum – Bahnhof Rolandseck, Hans-Arp-Allee 1, Remagen

Zürich: Dada anders
Neben Werken der Dadaistinnen Sophie Taeuber-Arp, Hannah Höch und Elsa von Freytag-Loringhoven sind Einzelschauen der zeitgenössischen Künstlerinnen Ulla von Brandenburg und Sadie Murdoch zu sehen.

  • Termin: 25.2.–8.5.2016
  • Museum Haus Konstruktiv, Selnaustraße 25, Zürich

Zürich/Berlin: Dada Afrika
Außereuropäische Kunst diente den Dadaisten als Inspirationsquelle für Abstraktion und Ursprünglichkeit. Die Schau widmet sich erstmals diesem Dialog.

  • Termin: 18.3. Bis 17.7.2016
  • Museum Rietberg, Gablerstraße 15, Zürich
  • und 4.8. bis 7.11.2016
  • Berlinische Galerie, Alte Jakobstraße 124–128, Berlin

Zürich: Francis Picabia – Eine Retrospektive
Die Retrospektive erkundet Picabias provokative Karriere und thematisiert unter anderem seinen essenziellen Beitrag zu Dada.

  • Termin: 3.6. bis 25.9.2016
  • Kunsthaus, Heimplatz 1, Zürich

Düsseldorf/Amsterdam: Jean Tinguely
Umfangreiche Retrospektive des Schweizer Künstlers mit mehr als 100 Werken aus allen Schaffensphasen.

  • Termin: 23.4.–14.8.2016
  • Museum Kunstpalast, Ehrenhof 4-5, Düsseldorf
  • und 1.10.–5.3.2017
  • Stedelijk Museum, Museumplein 10, Amsterdam

Paris: Monumenta 2016 – Huang Yong Ping:
Der chinesische Künstler ließ sich früh vom Dadaismus beeinflussen und entwickelte seine eigene Bewegung: Xiamen Dada. Für die Monumenta bespielt er die Halle des Pariser Grand Palais.

  • 8.5.–18.6.2016
  • Nef du Grand Palais, Avenue Winston Churchill, Paris

Pirmasens: Das Hugo-Ball-Kabinett
Ab November 2016 zeigt das Pirmasenser Kulturzentrum in einer interaktiven Dauerausstellung Leben und Wirken des berühmten Sohns der Stadt und Dada-Mitbegründers Hugo Ball.

  • ab 22.11.2016
  • Kulturzentrum Forum Alte Post, Pirmasens

Bücher

dada-almanach-162187

Dada-Almanach. Vom Aberwitz ästhetischer Contradiction. Textbilder – Lautgedichte – Manifeste
Typografisch originell gestaltete Auswahl von Dada-Werken – eine Fundgrube für alle, die bis heute von der dadaistischen Revolte fasziniert sind. Manesse Verlag, Januar 2016, 176 Seiten, 39,95 Euro

Dada. Eine Jahrhundertgeschichte
Der Band zeigt, wie Dada noch immer die Kultur der Gegenwart beeinflusst. Siedler Verlag, Januar 2016, 272 Seiten, 22,99 Euro

Die Dada. Wie Frauen Dada prägten
Erstmals wird in diesem Buch der Beitrag der Frauen für Dada um fassend und in seiner ganzen Vielfalt dargestellt. Scheidegger & Spiess, 2015, 164 Seiten, 29 Euro

Fernsehen, Radio, Internet

Radio-Oper: Gadji Beri # 2016
Das Hörspiel konfrontiert die heutige Lebenswirklichkeit mit Dada. Homo oeconomicus meets »gadji beri bimba glandridi Ionni cadori«.

  • 6.2.2016, 20.05 Uhr
  • Deutschlandfunk

Dokumentarfilm: Viva Dada
Der Film zeichnet die Geschichte der Dada-Bewegung nach, von ihrer Gründung bis heute.

  • 14.2.2016, 17.35 Uhr
  • Arte

Webprojekt: Dada-Data
Dada-Data ist eine digitale Hommage an Dada und pünktlich zum großen Jubiläum am 5.2.2016 online. Das Netzprojekt besteht aus zwei Teilen: Das "Dada-Depot" dient als historische Erinnerungsstätte des Vermächtnisses des Zürcher Dadas; die "Dada-Hacktionen“ transportieren den Geist von Dada in die digitale Welt.

 

dadaismus-dada-berlin-zuerich
Am 5. Februar 1916 startet in Zürich eine Revolution: Während rundherum der Weltkrieg tobt, rebellieren im »Cabaret Voltaire« Künstler. Die Dada-Bewegung ist geboren – und wird die Kunst für immer ändern. Eine Einführung

Veranstaltungen

Zürich: Jubiläumsprogramm im Cabaret Voltaire. Obsession Dada
Die Geburtsstätte der Dada-Bewegung begeht das Jubiläum mit 165 Feiertagen: Geplant sind unter anderem Diskussionsrunden, Performances, Konzerte und eine Sonderausstellung. Detailliertes Programm auf der Homepage des Cabarets.

  • 5.2.–18.7.2016
  • Cabaret Voltaire, Spiegelgasse 1, Zürich