Kinder erklären Kunst

Lara über Marc Chagall

Lara, 7, geht gern in den Zirkus, auch wenn sie sich vor dem Feuerschlucker fürchtet. Und sie weiß, wer den Befehl gegeben hat, die Kirche rosa anzumalen.
Lara über Marc Chagall

Lara mit einer Reproduktion von Marc Chagalls: "Der Spaziergang", 1917-1918, 170 x 164 cm

Da ist ein ganz starker Mann auf dem Bild. Er hebt eine Frau hoch in die Luft mit nur einem Arm. Mit der anderen Hand hält er einen Vogel fest. Vielleicht haben der Mann und die Frau den Vogel auf der Straße gefunden und ihn mitgenommen, weil er verletzt ist. Es könnte sein, dass ein Auto den Vogel angefahren hat, und nun ist sein Flügel gebrochen, und er muss zum Tierarzt. Der Mann und die Frau wollen dem Vogel bestimmt helfen.

Hinten steht ein rosarotes Haus. Vielleicht ist das eine Kirche, die die Menschen im Dorf rosa angemalt haben. Der Chef von Deutschland hat wahrscheinlich gesagt: "Bitte Kirche rosa anmalen!" Und dann haben die Leute das gemacht. Ich würde nicht so gerne in so einem Haus wohnen, denn ich mag viel lieber Rot, Lila und Blau. Schwarz mag ich auch. Ich habe heute sogar etwas Schwarzes an: meine Leggings.

Ida über Alice Neels "Jackie Curtis and Ritta Redd"
Ida, 5, feiert gerne Partys und weiß, dass Streifen aus allen Leuten coole Hipster machen

Vorne auf dem Bild liegt ein Tuch, ein buntes Tuch mit Blumen drauf. Auf dem Tuch stehen eine Flasche und ein Glas – das Mittagessen von dem Mann und der Frau. Ich finde die Decke sehr hübsch. Ich habe so eine ähnliche Decke von Prinzessin Lillifee; das ist meine Kuscheldecke. Ich glaube, ich weiß jetzt, was der Mann und die Frau arbeiten: Das sind Akrobaten aus einem Zirkus. Wahrscheinlich proben sie gerade für die nächste Vorstellung.

Ich war schon mal im Zirkus mit einer Freundin, aber da hatte ich Angst vor dem Feuerschlucker. Ich dachte, das Zelt würde anfangen zu brennen, weil er so viel Feuer gespuckt hat – das konnte man sogar fühlen auf der Haut. Die ist nämlich ganz heiß geworden. Trotzdem würde ich sofort wieder in den Zirkus gehen.

Wenn der Mann und die Frau fertig geübt haben und mit dem Vogel beim Tierarzt waren, dann behalten sie den Vogel als Haustier. Sie wohnen in dem kleinen Dorf da hinten in einem von den grünen Häusern, die um die rosa Kirche herum stehen. Wenn ich ganz genau gucke, erkenne ich, dass das, worauf der Mann steht, eigentlich das Dach vom Zirkus ist! Ja genau! Die stehen oben auf dem Zirkuszelt. Der Mann hat die Frau da raufgetragen, über eine Leiter. Ich glaube, dass die beiden verheiratet sind. Kinder haben sie aber noch nicht. Sie wollen aber welche – und das werden dann ganz echte Zirkuskinder, die selber Akrobaten werden.

Marc Chagall: "Der Spaziergang"

Marc Chagall ist einer der bekanntesten des 20. Jahrhunderts. Seine Bilder, Kostümentwürfe und Mosaike zeigen seine Faszination für ausdrucksstarke Farben sowie Motive aus der Zirkuswelt. Bekannt ist Chagall jedoch auch für den symbolischen Gehalt seiner Bilder: "Der Spaziergang" setzt nicht nur die große Liebe des Malers, Bella Rosenfeld, ins Bild, der Künstler spielt mit der Darstellung auch auf ein russisches Sprichwort an, in dem das "Vogelmädchen" für einen erfüllten Lebenswunsch steht.  

Kinder erklären Kunst
Die ganz Kleinen interpretieren die ganz großen Klassiker der Kunstgeschichte ... und die Kinder sind immer für eine Überraschung gut.