Kunstbücher

Besprechungen und Kritiken aus unserer Serie »Bookmarks« mit den besten Büchern zu Kunst und Kunstgeschichte und den schönsten Künstlerbüchern.

In einem Land vor unserer Zeit
Buch zu Paläo-Kunst
In einem Land vor unserer Zeit
Mal blutrünstiger Drache, mal freundlich lächelnde Echse - so mancher Dinosaurier hat im Laufe seiner Darstellung allerlei Imagewechsel erfahren. Einen Überblick zur Kunst im Paläontologie-Bereich gibt ein umfassender Bildband
Einstürzende Prachtbauten
Bookmarks: ArchiFlop
Einstürzende Prachtbauten
Kaum gebaut und schon überflüssig? Großspurige Architekturprojekte kosten ein Vermögen. Deswegen sollte es eigentlich keine frisch verwaisten Geisterstädte, menschenleeren Shoppingmalls oder mitten in der Entstehung abgebrochene...
Beste Komplizen
Bookmarks: Visual Vinyl
Beste Komplizen
Die Liaison zwischen Rock, Pop und bildender Kunst wurde seit den späten fünfziger Jahren vorangetrieben. Auch Meister ihres Fachs wie Gerhard Richter, Andy Warhol oder Hermann Nitsch lieferten Vorlagen für Plattencover
Zehn Kunstcomics die man kennen muss
Comic und Kunst
Zehn Kunstcomics die man kennen muss
Von expressionistisch bis experimentell – hier sind zehn Kunstcomics, die auf unterschiedliche Weise versuchen, Grenzen des Mediums auszuloten
Genosse Stalin war nicht amüsiert
Anfang der dreißiger Jahre warb die sowjetische Regierung um deutsche Architekten. Sie sollten frisch erschlossene Industriegebiete in blühende Stadtlandschaften verwandeln. Dass die meisten von ihnen das "Neue Bauen" propagierten,...
Der scharfe Trennstrich
Der Illustrator Viktor Hachmang erzählt die Geschichte eines Kunst-Attentats – in einer so klar kontrastierenden und unaufgeregten Bildsprache, dass sie seinem Opfer alle Ehre macht: Piet Mondrian
Integration mit der Kamera
Als Araber im Exil in Ostdeutschland – das gab es schon vor über 30 Jahren: 1981 kam der angehende Fotograf Mahmoud Dabdoub aus dem Libanon in die DDR und fand hier seine "Neue Heimat Leipzig", so der Titel von Dabdoubs Bildband mit...
Eine Prise Porno
Lust auf ein ganzes gebackenes Kamel (gefüllt), auf Kaktus-Omelett oder feministisches Popcorn? Ein kreatives Kochbuch zeigt auf sehr amüsante Weise, was auf den Tisch kommt, wenn Künstler und Schriftsteller zum Kochlöffel greifen
Nach dem Terror
Catherine Meurisse überlebte den Anschlag auf das Pariser Satiremagazin »Charlie Hebdo«, weil sie sich am morgen des 7. Januar 2015 verspätet hatte. In ihrem Comic erzählt sie von ihren Versuchen, in ein normales Leben zurückzufinden
Malbuch voll, Kopf leer
Die Anti-Stress-Industrie hat in der Sparte der Runterkomm-Rituale ein neues Highlight zu bieten: Malbücher für Erwachsene. Sinnvolle Freizeitbeschäftigung oder doch nur bunter Zivilisationsschrott?
»Was ich über Kunst wusste, war ausgelöscht«
Zu ihrer Hinrichtung erschien Catherine Meurisse verspätet. So überlebte sie den Anschlag auf die Redaktion von »Charlie Hebdo«. Jetzt hat sie ein Comic über ihren Weg zurück ins Leben gezeichnet
Vom Hörensagen
Vom Bandenkampf unter Kakerlaken zu Spider-Man als Heldenfigur - im New Yorker Stadtteil Brooklyn ist so einiges los. Und die Gerüchteküche brodelt - wer sagt eigentlich was über wen? Ein Spaziergang durch die Straßen verrät mehr...
Wo ist die Erzählung? Da-da!
Was passiert, wenn sich rund zwanzig versierte Comiczeichner mit der Kunst des Dada auseinanderzusetzen? Hochklassiger Unsinn in Reinform! Oliver Ristau hat sich die Dada-Ausgabe des internationelen »š!«-Magazins mal genauer angesehen
 Kommt ein Pferd in eine Bar…
Der Cowboy in allen Lebenslagen: Auf der weiten Prärie, beim Wäschewaschen und in der Badewanne. »Cowboys« versammelt erstmals sämtliche Fotografien, die Dieter Blum für seine berühmte Marlboro-Kampagne geschossen hat
Knapp daneben ist auch vorbei
Finger auf Kameralinsen, absurd platzierte Geländer sowie eine Menge zufälliger Schnappschüsse, bei denen doch genau im richtigen Moment der Auslöser gedrückt wurde. Das Buch »Fast Pefrekt« zeigt das Potenzial unserer Fehler
Heimgesucht vom Herbst
Auf handgedruckten Seiten begleitet man den Protagonisten auf einer melancholischen Odyssee durch eine vom Herbst heimgesuchte Stadt – ein poetisches Werk des Berliner Illustrators Ghostwork
Depressingly funny
Der flämische Comic-Künstler Olivier Schrauwen gehört zu den innovativsten Akteuren der Szene. Mit der Geschichte seines Großvaters ist ihm ein weiterer Meilenstein gelungen
Auftritt: der Künstler
Künstler haben's nicht leicht: Geplagt von Schaffenskrisen, schlaflosen Nächten und emotionalen Achterbahnfahrten fristen sie in der Regel ein bedauernswertes Dasein. Zumindest in den tragikomischen Zeichnungen von Zeichnerin Anna Haifisch
LSD im Kaffee
Haruki Murakami bestand bei der Veröffentlichung seines Debütromans "Wenn der Wind singt" auf Verwendung einer seiner Zeichnungen. Sasaki Maki war die Speerspitzen einer vom Geist der 68er-Bewegung beseelten Manga-Avantgarde
Ufos über Schweden
Ins verschneite Schweden der neunziger Jahre lässt Simon Stålenhag Kampfroboter und Raumschiffe eindringen. Seine Bildserie Bilder erzählen Geschichten aus einer Welt zwischen Hightech und Retro-Charme