Dürer - Bookmarks

Dürer geht immer

Rund 200 000 Besucher sahen die große Dürer-Ausstellung im Frankfurter Städel-Museum, zu der dieser großartige Katalog erschienen ist.
Schwergewicht Dürer:der Katalog zur Dürer-Ausstellung im Städel

So kennt man Jesus nicht, Albrecht Dürer: "Christus als Schmerzensmann", 1493/94, Öl und Tempera auf Holz, 30,1 × 18,8 cm

Was ist drin?

Der schwergewichtige Band – sowohl inhaltlich als auch physisch – ist nicht nur begleitender Katalog zur Dürer-Ausstellung, er ist zugleich ein zuverlässiges Kompendium über Dürer, seine Zeit, seine Themen und Techniken.

Wer braucht das?

Gefühlte Temperatur im Städel: 40 Grad. Gefühlte Besucherzahlen: alle 2300 tägliche Gäste auf einmal. Und: viele Druckgrafiken, die doch Nahsicht und vor allem Muße benötigen. Im Katalog kann man das prima nachholen. Auch eine Chance, sich in Dürers Werk zu vertiefen, wenn keine Möglichkeit zum Ausstellungsbesuch war.

Das Zitat

"...wil ich noch etwaß machen, dass nit vil leut könen machen" (Dürer über sein eigenes Genie)

Die beeindruckendste Seite

Auf Seite 71 blickt dem Leser mit resigniertem Blick ein geschundener Jesus entgegen, erledigt, entmutigt, den Kopf erschöpft in die rechte Hand gebettet. So direkt, so menschlich sah man den Gekreuzigten selten

Gewicht

In der Reisetasche: gefühlte fünf Kilo. Tatsächlich: zwei.

Coffee-table-Faktor

Angeben auf höchstem Niveau, Dürer geht immer!

Der Autor

Jochen Sander, Jahrgang 1958, stellvertretender Direktor des Städel-Museums und Professor am Kunstgeschichtlichen Institut der Goethe-Universität Frankfurt am Main

Dürer. Kunst - Künstler - Kontext

Prestel Verlag, 400 S. 303 Abb., im Museum 39 Euro, gebunden 59 Euro
http://www.randomhouse.de/Buch/Duerer-Kunst-Kuenstler-Kontext/Jochen-Sander/e436858.rhd