Bookmarks: Artists' & Writers' Cookbook

Eine Prise Porno

Lust auf ein ganzes gebackenes Kamel (gefüllt), auf Kaktus-Omelett oder feministisches Popcorn? Ein kreatives Kochbuch zeigt auf sehr amüsante Weise, was auf den Tisch kommt, wenn Künstler und Schriftsteller zum Kochlöffel greifen
00-artists-cookbook

Illustration von Amy Jean Porter zu einem Rezept von T. C. Boyle aus dem Buch "Artists' & Writers' Cookbook: A Collection of Stories with Recipes", von Natalie Eve Garrett

Was ist drin?

Das Original "Artists' & Writers' Cookbook" mit Beiträgen von Harper Lee, Marcel Duchamp oder Man Ray kam 1961 heraus. Es fiel der amerikanischen Autorin Natalie Eve Garrett in die Hände, die beschloss, an einer Neuauflage zu arbeiten. Sie gewann 76 Künstler und Schriftsteller dazu, ihre Rezepte und vor allem die Geschichten zu ihren Rezepten zu teilen.

 

Die These?

Leichte Kost und Unterhaltung kann gut bekommen, wenn sie gut angerichtet ist.

Schönste Seite?

Geht an T.C. Boyle und sein gebackenes (gefülltes) Kamel.

Die Autorinnen:

Natalie Eve Garrett ist eine amerikanische Künstlerin und Schreiberin, die gern kocht. Amy Jean Porter lieferte die Illustrationen.

Das Zitat:

"Kauern Sie weinend auf einer nackten, schmutzigen Oberfläche wie dem Badezimmer-Fußboden für ungefähr so lange wie die Affäre dauert" – aus dem Rezept für Herzschmerz-Kuchen.

taawc-cvr

Cover des Kreativ-Rezeptbuches: "Artists' & Writers' Cookbook: A Collection of Stories with Recipes" von Natalie Eve Garrett

Wer braucht das?

Jeder, der intime, schön aufgeschriebene oder skurrile Geschichten schätzt und der wissen will, warum die Künstlerin Liza Lou Popcorn für feministisch hält oder wie Rachel Feinstein das erste Mal für John Currin kochte und ihn krank machte, weil sie so viel Knoblauch benutzte.

Das gefällt:

Wer ausgeklügelte Rezepte für den kulinarischen Hochgenuss erwartet, wird enttäuscht sein. Sicher, einige der Teilnehmer an dem Projekt wie Ed Ruscha mit seinem Kaktus-Omelett oder die New Yorker Straßen-Künstlerin und Aktivistin Swoon mit ihrem "Mississippi"-Ratatouille-Gericht, das eine Truppe von mehr als 30 Leute füttert, liefern Inspirationen für den Herd. Doch bei vielen der Vorschläge geht es um die Zutaten wie die Prise heterosexuellen Porno für die "Makronen mit dem männlichen Blick" von der Keramik-Künstlerin Jessica Stoller und vor allem um die persönlichen Geschichten, die sich hinter den Gerichten verbergen – sei es über die Verbindung zwischen der Liebe und Auberginen oder all die Kindheitserinnerungen, die an Kokosnusskuchen und Erdnussbutter-Sandwiches hängen.

00poor-collectors-guide-apoorcollectorsguidetobuyinggreatart-press-p008-009
Um ein großer Kunstsammler zu werden, braucht es keine Unsummen – das meint zumindest Abenteurer und Rolex-Model Erling Kagge, der in seinem Buch wertvolle Tipps für Beginner gibt und nebenbei seine eigene, beeindruckende Sammlung präsentiert

Das ätzt die Kritikerin:

Nicht alle der Persönlichkeiten liefern etwas wirklich Lesens- oder Kochenswertes und man hat das Gefühl, sie wurden nur wegen ihres Namens im Buch verewigt. Warum sonst muss man lesen, dass der Schriftsteller Rick Moody, der mit der Künstlerin Laurel Nakadate verheiratet ist, nicht einmal gern kocht und eine Höchstzeit von zehn Minuten in der Küche verbringt, um öde Pizza-Boote in den Ofen zu schieben und Karotten- und Pastinaken-Suppe zu löffeln.

Coffee-Table-Factor (von 1 "Vorsicht Taschenbuch!" bis 5 "Sumo: So groß wie Helmut Newtons dickste Bände"):

Das "Artists' & Writers' Cookbook" ist ein voller Genuss – und nicht dafür gedacht, auf dem Coffee-Table einzustauben. Es kriegt die Note 4, denn es macht sich ebenso gut auf dem Nachttisch für die amüsante Abendlektüre wie im Küchenregal.

Gewicht: 907 Gramm

 

Artists' & Writers' Cookbook: A Collection of Stories with Recipes

Herausgegeben von Natalie Eve Garrett, Illustrationen von Amy Jean Porter, Preis: 30 US-Dollar, 176 Seiten, powerHouse Books.

 

logo-themenseite
Besprechungen und Kritiken aus unserer Serie »Bookmarks« mit den besten Büchern zu Kunst und Kunstgeschichte und den schönsten Künstlerbüchern.