Basel

Junge Messe für Fotografie: Nicht nur Art Basel oder die LISTE startet diese Woche in Basel - auch die Photo Basel öffnet in der Messewoche ihre Türen. Die erst 2015 ins Leben gerufene Messe reüssiert mit einem einfachen Konzept: In den von ihnen bespielten Räumen des Volkshauses Basel gibt es ausschließlich Fotografie zu erwerben.

PUTPUT: "Popsicles", 2012

Basel

Skulptur und Plastik: Die grosse Sonderausstellung zur Eröffnung des erweiterten Kunstmuseums Basel mit seinem beeindruckenden Neubau zeigt die Entwicklung der Skulptur vom Ende des zweiten Weltkrieg bis heute.

  • Sculpture on the move – 1946–2016
  • Von 19. April 2016 bis 18. Oktober 2016
  • Kunstmuseum Basel

Basel

Industriell: Die bislang größte institutionelle Ausstellung des norwegisch-deutschen Künstlers (*1982) zeigt seine, aus aufgeschnittenen Industrieprodukten und natürlichen Materialien kombinierten Arbeiten im Dialog mit Werken anderer Künstler.

 Yngwie Holen: "Hater Headlights", 2016

Basel

Out of Order: Die erste Retrospektive außerhalb seiner englischen Heimat zeigt Installationen und Skulpturen des "Young British Artist“ (*1963), der durch "Break Down“, einer Vernichtungsaktion seiner sämtlichen Habe 2001, bekannt wurde. 

Michael Landy: "Scrapheap Services", 1995, Mixed Media, Installationsansicht 1996

Basel/Riehen

Ziemlich glücklich: Im Zentrum der umfassenden Schau zu Alexander Calder (1898 - 1976) und dem Künstlerduo Peter Fischli (*1952) und David Weiss (1946 - 2012) steht das Moment des fragilen Gleichgewichts, eines prekären und gleichzeitig glückverheißenden Zustands.

Peter Fischli und David Weiss: "Ratte und Bär (schlafend)", 2008

Luzern

Etwas eigenwillig: Bereits 1936 übersiedelt die Schweizer Künstlerin Sonja Sekula (1918-1963) nach New York, stellt zusammen mit Barnett Newman und Jeckson Pollock aus. Ihr eigenwilliges Text- und Bildwerk blieb in Europa lange unbekannt. Nun ist sie gemeinsam mit Max Ernst, Jackson Pollock und anderen im Kunstmuseum Luzern zu sehen.

  • Sonja Sekula, Max Ernst, Jackson Pollock & Friends
  • Von 11. Juni bis 25. September 2016
  • Kunstmuseum, Luzern

Sonja Sekula: "Animal without the Subjekt of War", 1944, Öl auf Leinwand, 46 x 66 cm

Warth

Berauschende Kunst: Internationale bekannte Künstler wie Carsten Höller und auch Nachwuchskünstler befassen sich im Kunstmuseum Thurgau mit dem Thema Rausch - und dessen Folgen.  

Annelies Štrba: "Madonna", 2016, Pigmentdruck auf Leinwand

Winterthur

Der Tessiner Roberto Donetta (1865 - 1932) gehört zu den großen Außenseitern der Schweizer Fotografie. Er fristete sein Leben als wandernder Fotograf und Samenhändler und hinterließ nach seinem Tod rund 5000 Glasplatten, die sich durch Zufall erhalten haben.

Roberto Donetta: "Arbeiterinnen der Schokoladenfabrik Cima Norma", Dangio-Torre

Zürich

Heiteres Beruferaten: "What People do for Money" nannte Christian Jankowski seine Manifesta. Bei der elften Auflage der Wanderbiennale begleiten Künstler wie Maurizio Cattelan oder Santiago Serra Zürcher Bürger an ihren Arbeitsplatz.

Der "Pavillon of Reflections" im Zürichsee

Zürich

Künstler und Playboy: Die Retrospektive erkundet den geschichtlichen Bogen von Picabias (1879–1953) provokativer Karriere: von seinen frühen Erfolgen als impressionistischer Maler und seinem essenziellen Beitrag zu Dada über die umstrittenen Pin-up-Girls bis zu den nach dem Zweiten Weltkrieg entstandenen Abstraktionen.

Francis Picabia: "Femme à l‘idole", um 1940-1943, Öl auf Karton, 105,4 x 74,8 cm