Kunst und Kirche - Neo Rauch

Das Saatkorn ist aufgegangen

Im spätromanischen Naumburger Dom wurden die neu gestalteten Fenster der Elisabeth-Kapelle übergeben. Der Leipziger Malerstar Neo Rauch hat die drei, nur rund 150 Zentimeter hohen Glaskunstwerke entworfen. Noch pünktlich vor Ende des Jubiläumsjahres der Heiligen Elisabeth von Thüringen (1207 bis 1231) bekam die Seitenkapelle, in der auch die älteste erhaltene Elisabeth-statue (etwa 1235) steht, neue Glanzlichter aus rubinrotem Glas. art-Korrespondentin Susanne Altmann sprach mit Neo Rauch über Kirche, Kunst und seinen ungewöhnlichen Auftrag.

"Naumburger Kirchenfenster"

Ab dem 22. Dezember sind die Fenster in der Elisabethkapelle für die Öffentlichkeit zugänglich
http://www.naumburg-tourismus.de