Zu Gast in Frankfurt - MACBA

Gastspiel zur Buchmesse

Kunst aus der Zeit von den fünfziger Jahren bis in die Gegenwart
Kunstverein präsentiert Museum:Das Museum d'Art Contemporani de Barcelona

Jeff Wall: "Küstenmotive", lichtdurchlässiges Cibachrome-Fotopapier in Aluminiumkasten und fluoreszierende Lichtquelle, 1989

Das Experiment ist ungewöhnlich – ein Kunstverein zeigt die Sammlung eines Museums: Zur der Frankfurter Buchmesse 2007, auf der die katalanischen Kultur im Mittelpunkt steht, realisiert der Frankfurter Kunstverein ein gemeinsames Ausstellungsprojekt mit dem Museum für zeitgenössische Kunst Barcelona (MACBA). Die Ausstellung umfasst eine Werkschau mit Arbeiten aus dem MACBA, das 1995 eröffnet wurde.



Das Spektrum reicht von den fünfziger Jahren bis in die Gegenwart, beginnend mit der frühen Avantgarde – Filme von Pere Portabella, Werke von Marcel Broodthaers, Öyvind Fahlström und anderen Künstlern, die die Konzeptkunst mit begründeten. Die speziell für den Frankfurter Kunstverein konzipierte Ausstelluung umfasst Werke unter anderem von Francesc Abad, Bernd und Hilla Becher, Jean-Marc Bustamente, Alice Creischer, Lucio Fontana, Pedro G. Romero, Jorge Oteiza, Pablo Palazuelo, Dieter Roth, Nancy Spero, Jeff Wall, Antoni Tàpies und des Künstlerkollektivs Grup de Treball.

Kuratoren der Schau sind Manuel J. Borja-Villel, Direktor des MACBA, und Chus Martínez, Direktorin des Frankfurter Kunstvereins. Termin: 9. Oktober bis 13. Januar. Katalog: Revolver Verlag Frankfurt