High Times, Hard Times - ZKM

Radikale Ausweitung der Leinwand

Entgrenzt, experimentierfreudig und so zeitgenössisch wie nie zuvor: New Yorker Malerei zwischen 1967 und 1975 im Karlsruher Museum für Neue Kunst
Radikale Ausweitung der Leinwand:New Yorker Malerei zwischen 1967 und 1975

Lynda Benglis, "Blatt", 1969

Je schwächer der Markt, so lautet eine Theorie, desto besser die Kunst. Dass sie zumindest experimenteller ist, darauf kann man sich wohl einigen. Vielleicht wird deshalb heute so brav gemalt und wurde andererseits die Leinwand in den späten sechziger und frühen siebziger Jahren in New York so radikal ausgeweitet und verlassen.

10463
Strecken Teaser

Tot war die Malerei deshalb noch lange nicht, woran die von Kritikerin Katy Siegel, Künstler David Reed und dem Verband "Independent Curators International" organisierte Wanderausstellung "High Times, Hard Times" pionierhaft erinnert.
Unglaublich, was da im Schatten von Konzept-, Video-, Performancekunst so alles ausprobiert wurde, um aus der Sack­gasse von Minimal- und Pop-Art zu ent­­kommen.

Die Künstler haben ge­sprayt, auf Boden und Wände geschüttet, Rahmen ausgestopft, Leinwände verzerrt – und auffällig viel und bunt genäht. Man ging Richtung Objekt und Installation, blieb aber zumindest dem Thema Malerei treu. Liegt es am medialen Crossover oder an der mehr oder weniger hinter den Experimenten stehenden Friedensbewegtheit? Die Werke wirken heute so zeitgenössisch wie vielleicht nie zuvor.

Trotzdem sind die meisten von ihnen vergessen, in den USA und erst recht in Europa. Am bekanntesten sind heute interessanterweise noch die Künst­lerinnen – Lynda Benglis, Mary Heilmann oder die gerade wiederentdeckte Lee Lozano. Eine Ausnahme stellen auch die beiden Deutschen Blinky Palermo und Franz Erhard Walther dar, deren Einfluss auf die New Yorker Szene aber bislang wohl unterschätzt wurde.

"High Times, Hard Times: New York Painting 1967-1975"

Termin: 28. März bis 1. Juni, ZKM Karlsruhe. Katalog: Verlag Independent Curators International, in Englisch, 19,90 Euro.
http://on1.zkm.de/zkm/stories/storyReader$5990