Matthias Weischer - Kunsthalle Mainz

Büsche, Bäume und Brüche

Die Kunsthalle Mainz zeigt eine Einzelausstellung des Vertreters der Leipziger Schule
Büsche, Bäume und Brüche:Matthias Weischer in der Kunsthalle Mainz

Matthias Weischer: "Gartenstudie I", 2008; Öl auf Leinwand, 50 x 60 cm

Manchmal kann ein Tapetenwechsel in einem Künstlerleben wahre Wunder vollbringen. Vor 95 Jahren etwa reiste Paul Klee nach Tunesien – er war überwältigt von dem Zusammen­spiel von Licht und Farben. "Die Farbe hat mich. Ich brauche nicht mehr nach ihr zu haschen. Sie hat mich für immer." So schrieb Klee es im Tagebuch nieder, und fortan beherrschten glühende, leuchtende Töne seine Palette.

Knapp 100 Jahre später ist es die Stadt Rom, die dem deutschen Maler Matthias Weischer eine völlig neue Sicht der Dinge vermittelt. Weischer, 1973 im westfäli­schen Elte geboren, ist Absolvent der Hochschule für Grafik und Buchkunst in Leipzig und inzwischen zu einem Star der so genannten Leipziger Schule avanciert. Und das vor allem mit Interieurs – eigentümlich entmenschten Räumen, mysteriösen, kargen Innenansichten mit sparsamen Re­quisiten ausgestattet, in denen seit 2003 allenfalls Schemen menschlicher Wesen auftauchen.

Dann aber, 2007, erhielt er ein Stipendium an der Villa Massimo in Rom. Und es geschah, was sich niemand hätte träumen lassen – der Maler ging ins Freie, machte, unter Zypressen sitzend, in der prall blühenden Natur des alten Parks Freilichtstudien. Zunächst entstanden Zeichnungen, dann Bilder von grün-sprie­ßenden Büschen und Bäumen, bunt blühenden Blumen, üppig wuchern­den Rabatten, gekreuzt von malerischen Wegen und gesäumt von sprudelnden Wasserspielen. Die Idylle bricht Weischer allerdings auf, indem er die Ansichten in bis zu zwölf kleinere Leinwände aufstückelt und dabei die Übergänge häufig nicht passgenau gestaltet, sondern Brüche und Unschärfen einbaut. Ein Studienaufenthalt bei Altmeister David Hockney im Rahmen der "Rolex Mentor und Meisterschüler Initiative" 2004/05 wird hieran nicht unbeteiligt gewesen sein.

Die Kunsthalle Mainz, erst Anfang 2008 eröffnet, präsentiert mit Matthias Weischer ihre erste größere Einzelausstellung eines Künstlers. Gezeigt werden Arbeiten von 2004 bis 2008 von den altbekannten Interieurs bis zu den neuen Außenansichten.

"Room with a view: Matthias Weischer"

Termin: 13. März bis 7. Juni. Katalog: Verlag für moder­ne Kunst, 20 Euro. Eine Edition ist ebenfalls erhältlich.
http://www.kunsthalle-mainz.de/de/ausstellung.html