Lee Miller - Documenta Parcours #24

DOCUMENTA PARCOURS – STATION #24

Heutige Station unseres Parcours ist Lee Miller. An dieser Stelle präsentiert art Ihnen Werke und Künstler der documenta 13

Die Details des Settings wiegen bleischwer: Den Vormittag des 30. April 1945 verbringen die Fotografin Lee Miller und ihr Kollege David E. Scherman im Gefolge der US-Truppen im Konzentrationslager Dachau. Danach gehen sie in Hitlers Münchner Wohnung, in der sie ein paar Tage wohnen.

Hier lichtet am Nachmittag desselben Tages Scherman Lee Miller in der Badewanne sitzend ab, auf dem Wannenrand ein Porträt Hitlers, auf dem schmutzigen Vorleger die Stiefel, die Miller vermutlich im KZ Dachau getragen hat. Ebenfalls am selben Tag begingen Hitler und Eva Braun Selbstmord im sogenannten Führerbunker in Berlin.

In der Rotunde des Fridericianums sind neben den von Scherman aufgenommenen Porträts auch Selbstporträts von Lee Miller und weitere Innenaufnahmen aus Hitlers Wohnung am Prinzregentenplatz zu sehen – außerdem Dokumentarfotos von Konzentrationslagern und den zerbombten deutschen Städten. Entstanden sind die Fotografien im Rahmen eines Auftrags des US-amerikanischen Magazins "Life". In einer Vitrine sind auch ein paar Gegenstände zu sehen, die Miller und Scherman aus der Wohnung mitnahmen: etwa eine Puderdose und eine Parfümflasche von Eva Braun und ein Handtuch mit Hitlers Initialen.

MILLER, LEE (1907–1977)

Die US-Amerikanerin begann nach einer Karriere als Fotomodell Ende der zwanziger Jahre in Paris selbst zu fotografieren und porträtierte berühmte Persönlichkeiten des 20. Jahrhunderts. Zur d 13 sind ihre Arbeiten von 1945 als Kriegsberichterstatterin zu sehen.

Das <i>art</i>-Spezial zur documenta 13

Die größte Ausstellung zeitgenössischer Kunst in einzigartigen Bildern – mit Berichten, vielen Hintergrundinfos und nützlichen Tipps.
art-Spezial zur documenta 13 target="_blank">http://shop.art-magazin.de/art/probe-abo/art-probeabo-spezial-documenta-13.html?utm_source=art-documenta-sh-pra-teaser

Mehr zum Thema auf art-magazin.de