Kataloge und Bildbände - Kunstsommer 2007

Der Kunstsommer zum Lesen

Die Publikumsrenner 2007: Die Documenta12, das MET in Berlin, die Biennale von Venedig, die Skulptur Projekte Münster und "Made in Germany" in Hannover übertreffen sich gegenseitig mit Besucherrekorden. Für alle Kunstbegeisterten, die sich einlesen oder weiter informieren möchten, hat art die Kataloge und Bildbände der Ausstellungen zusammengestellt.
Lesestoff zu den großen Schauen 2007:Zum Einlesen und Nachlesen

Büchertürm: Ausstellungskataloge und Bildbände

DOCUMENTA 12

Documenta12 Magazine, Nr. 1, 2 und 3.
Drei Magazine ergänzen die Schau und greifen die Leitmotive „Ist die Moderne unsere Antike?“, „Was ist das bloße Leben?“ und „Was tun?“ auf. Journalisten haben die Fragen der Ausstellung behandelt: 300 Aufsätze, Interviews, Gedichte, Glossen oder Bildessays beleuchten Themen und Motive oder erschließen Bezüge und Vergleiche. Die Magazine sind für Einsteiger schwer verständlich, bieten aber für jeden, der sich mit den theoretischen Fragen zur Ausstellung eingehender befassen möchte, eine Möglichkeit zur Vertiefung.
In englischer und deutscher Sprache.
„Documenta12 magazine N°1: Modernity?“, „Documenta12 magazine N°2: Life!“ und „Documenta12 magazine N°3: Education:“, (Hrsg. Documenta und Museum Fridericianum Veranstaltungs- Gmbh, Kassel, TASCHEN Verlag, je 224 Seiten, mit Abb., je 12,00 Euro.)

Documenta12 Kassel 16/06 – 23/09, Katalog.
Der Katalog präsentiert ausgestellte Werke und Werkkomplexe entlang einer Zeitachse: Die Werke sind nach den Jahreszahlen ihrer Entstehung geordnet. In deutscher und englischer Sprache gibt der Katalog Informationen zu einzelnen Künstlern. Leider sind nicht alle Künstler der Ausstellung vertreten. (Hrsg. Documenta und Museum Fridericianum Veranstaltungs- Gmbh, Kassel, TASCHEN Verlag, 448 S., 200 Abb., 34,99 Euro.)

Documenta12 Bilderbuch.
Das reine Bilderbuch ist die Ergänzung zum Ausstellungskatalog und führt auf 256 Seiten durch die Schau. Die Fotos sind nicht beschriftet, und so bietet das Buch eher Impressionen als Informationen. (Hrsg. Documenta und Museum Fridericianum Veranstaltungs- Gmbh, Kassel, TASCHEN Verlag, 256 S., 170 Abb. 39, 99 Euro.)

DIE SCHÖNSTEN FRANZOSEN KOMMEN AUS NEW YORK

„Französische Meisterwerke des 19. Jahrhunderts. Aus dem Metropolitan Museum of Art, New York“.
In hochwertigem Druck und in guter Farbqualität erscheint der Ausstellungskatalog. Darin sind die 150 Werke der Sammlung französischer Kunst des 19. Jahrhunderts abgebildet und beschrieben. Drei einleitende Essays und ein umfangreicher Anhang ergänzen die Werkinterpretationen. (Hrsg. Angela Schneider, Anke Daemgen und Gary Tinterow, nicolai Verlag, 285 S., 209 farb. und 54 s/w Abb., 39,00 Euro.)

BIENNALE VON VENEDIG

“Think with the senses. Feel with the mind. Art in the present tense. (Vol. I und II) “Pages in the wind. A reader. Text chosen by the artists of the 52nd International Art Exhibition.“
In zwei Katalogen und einem Reader werden die Künstler und ihre Werke vorgestellt. Umfangreich und bunt bebildert zeigen die Kataloge das große Spektrum der Schau. Band I enthält einen Künstlerindex inklusive einem Verzeichnis der ausgestellten Arbeiten, im zweiten Band werden die Länderpavillons und das Begleitprogramm beschrieben. Der Reader ergänzt die Ausstellungskataloge: Darin präsentieren die Künstler eine Auswahl verschiedenster Texte zur Biennale.
(Katalog La Biennale di Venezia. 52. Esposizione Internazionale d’Arte. Think with the senses. Feel with the mind. Art in the present tense. 2 Bände. (Vol. I und II) Englisch. Pages in the wind. A reader. Text chosen by the artists of the 52nd International Art Exhibition. Englisch. Marsilio Editori. 392 S. (Band I), 338 S. (Band II), mit Abb., (Reader) 91 S., ohne Abb., 98,00 Euro.)


„Minutes. Work by Christine Hill. The Volksboutique Weekly Diary 2006-2007“.
Das Künstlerbuch zur Ausstellung ist gleichzeitig ein Teil von Christine Hills Arbeit, die sich mit Ideen zum Lauf der Zeit beschäftigt. Im Design eines Terminkalenders dokumentiert das Buch die Aktivitäten der Künstlerin: Deadlines, Verabredungen, Arbeitstreffen oder auch private Friseurtermine sind auf 168 Seiten festgehalten.
(Hrsg. Ronald Feldmann Fine arts, Galerie EIGEN+ART: Texte von Christine Hill, Shelly Jackson und Rick Moody., Hatje Cantz Verlag, in Deutsch und Englisch, 168 S., 105 farbige Abb., 16,00 Euro)

DEUTSCHER PAVILLON

Genzken, Isa - Venedig. Biennale, Deutscher Pavillon - Oil.
Der schön gestaltete Katalog lässt anhand ausgezeichneter Fotografien die Installation der Künstlerin Isa Genzken im deutschen Pavillon Revue passieren. 212 Seiten voller eindrucksvoller Bilder, kurzer Texte und einem Exklusiv-Interview mit der scheuen Künstlerin. (Nicolaus Schafhausen (Hrsg.): Texte von Juliane Rebentisch, Vanessa Joan Müller, Liam Gillick, Willem de Rooij. Zwei Ausgaben: Deutsch/Niederländisch und Englisch/Italienisch., DuMont Literatur und Kunst Verlag, 212 S., über 90 Abb., 39,90 Euro.)

„Die deutschen Beiträge zur Biennale Venedig 1895-2007“.
Die erweiterte und überarbeitete Neuausgabe von „Biennale Venedig. Der deutsche Beitrag 1895 – 1995“ bietet einen chronologischen Überblick der deutschen Beteiligung an der "Mutter aller Biennalen". In einer Rückschau werden zusätzlich einzeln alle Beiträge seit 1895 in Text und Bild vorgestellt.
(Ursula Zeller/Institut für Auslandsbeziehungen (Hrsg.): Die deutschen Beiträge zur Biennale Venedig 1895 – 2007. 400 S., zirka 300 Abb., 34,90 Euro, Beide Bände im DuMont Verlag.)


ÖSTERREICHISCHER PAVILLON

„La Biennale di Venezia 2007“.
In exzellenten großen Abbildungen werden die Arbeiten des Malers Herbert Brandl gezeigt; er vertritt Österreich in diesem Jahr auf der Biennale.
(Robert Fleck (Hrsg.): Text von Robert Fleck und Philipp Kaiser, in Deutsch und Englisch. Hatje Cantz Verlag. 144 S., 92 Abb., 35,00 Euro.)

SCHWEIZER PAVILLON

Das Buch „Album – On and Around Urs Fischer, Yves Netzhammer, Ugo Rondinone, and Christine Streuli, Participating at the 52nd Venice Biennale 2007“
enthält Texte und Werkabbildungen der teilnehmenden Schweizer Künstler. In englischer Sprache beleuchten Kritiken, Diskussionen und Essays die der ausgestellten Arbeiten. (Daniel Kurjakovic (Hrsg.), Texte von Bice Curiger, Klaus Theweleit, Pilip Ursprung, Tim Zulauf. Verlag JRP/Ringier. 320 S., 320 Abb., 20,00 Euro, 30 Franken.)

SKULPTUR PROJEKTE MÜNSTER 07

„skulptur projekte münster 07, Vorspann“.
Dieses Buch ist als Einführung gedacht. In Interviews und Fotografien werden zwölf Künstler der Freiluftausstellung vorgestellt. Sie geben Auskunft über ihre Arbeiten und ihr Verhältnis zur Kunst im öffentlichen Raum. Hinzu kommt ein Gespräch mit dem Kuratorenteam. In Englisch und Deutsch.
(Hrsg. Westf. Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte, Münster, Kunstakademie Münster. Verlag der Buchhandlung Walther König, S. 192 S., 98 s/w Abb., 18,00 Euro.)

„skulptur projekte münster 07“.
Das erste Kapitel dieses übersichtlichen und informativen Katalogs bietet einen Überblick der Ausstellungsarbeiten, mit Entwurfsmaterialien und Künstlertexten. Im Mittelteil folgt ein Glossar mit Szenebegriffen und Fachtermini. Den Abschluss bildet die kommentierte Bibliografie, welche ausgewählte Publikationen chronologisch von 1970 bis zur Gegenwart vorstellt. (Hrsg. Brigitte Franzen, Kasper König und Carina Plath, Verlag der Buchhandlung Walther König, Köln, 556 S., 810 (567 farb.) Abb., 28,00 Euro in der Ausstellung, 38,00 Euro im Buchhandel.)

MADE IN GERMANY

„Made in Germany. Aktuelle Kunst aus Deutschland“.
Der Ausstellungskatalog bietet auf 338 Seiten einen umfangreichen Überblick zur Gegenwartskunst aus Deutschland. Die 52 deutschen und internationalen Künstler der Hannoveraner Ausstellung haben eines gemeinsam: ein Atelier in Deutschland, meist in Berlin. Im Katalog werden sie und ihre Arbeiten vorgestellt. In englischer und deutscher Sprache. (Hrsg. Kestnergesellschaft, Kunstverein Hannover, Sprengel Museum, Hannover: Texte von Antje von Graevenitz, Ulrike Groos, Christoph Grunnenberg,..., Hatje Cantz Verlag, 344 S., 278 farbige Abb., 38,00 Euro.)