Magie Real - Berlin

Reale Welten und magische Augenblicke

Die Berliner Galerie ArtMbassy zeigt die Fotografieausstellung „Magie real“
Parallelwelten:Berliner Galerie zeigt in Fotos die Magie des Alltags

Auf hohen Schuhen bringt eine Frau den Müll zur Tonne: „Garbage Bag“

Vor der Kulisse ihrer amerikanischen Luxusvilla blickt eine Frau starr in die Leere. Reste ihres Hausmülls breiten sich aus. Vermutlich ist der beim Versuch der Entsorgung aus der lecken Mülltüte gefallen? Was denkt sie? Ist sie gelähmt von ihrer Unfähigkeit den Haushalt zu organisieren? Denkt sie daran eine Putzfrau einzustellen?

11097
Strecken Teaser

Auf einer menschenleeren Schnellstraße versucht ein gehbehinderter Rentner mit seinem elektrischen Rollstuhl den Bordstein zu erklimmen. Vergebens. Der Bordstein ist unüberwindbar. Wie ist er auf die Straße gekommen? Spürt er die Angst vor den sich nähernden Autos im Rücken?
Christoph Martin Schmid zeigt stimmungsvolle Bilder, die Geschichten erzählen, aber immer mit offenem Ausgang. Trotzdem wird schnell klar: Dem Künstler geht es um das Scheitern. Menschen versagen in ihrem Alltag.
Schmids Bilderserie „Trouble in Paradise“ ist Teil der Ausstellung „Magie real“, die vom 9. November bis 10. Januar in der Berliner Galerie ArtMbassy gezeigt wird und magisch aufgeladene Parallelwelten von sieben weiteren Künstlern präsentiert: Frauke Bergemann, Katrin Korfmann, Virginie Morel, Marcella Müller, Roberto de Paolis, Andy Scholz und Werner Gasser.

Mehr zum Thema im Internet