Gerhard Richter

Der deutsche Künstler Gerhard Richter (geb. 1932) ist vor allem für sein vielseitiges malerisches Werk bekannt, darunter viele monumentale Gemälde, die unscharf abgemalte Fotografien oder abstrakte Farbflächen zeigen. Nur eines haben alle seine Gemälde gemeinsam: Sie erzielen auf Auktionen regelmäßig Rekorderlöse.

Starke Emotionen
Gerhard Richter in Baden-Baden
Starke Emotionen
Eine neue Ausstellung vereint rund 40 abstrakte Werke von Gerhard Richter. Gezeigt wird auch der Birkenau-Zyklus – als Vorlage dienten dem deutschen Maler Fotografien aus dem Konzentrationslager Auschwitz-Birkenau
Kunstquiz: Gerhard Richter
Können Sie Kunst?
Kunstquiz: Gerhard Richter
Er ist der berühmteste (und teuerste) lebende deutsche Künstler. Aber was wissen Sie wirklich über Gerhard Richter? Testen Sie ihr Kunstwissen mit diesen zehn Fragen zum Maler-Star
Ein Gerhard Richter für 180 Mark
Bilder aus Richters Frühzeit
Ein Gerhard Richter für 180 Mark
Gerhard Richter war mal zum Schnäppchenpreis zu haben. Das Kunstmuseum Bonn zeigt Bilder aus einer Zeit, als der heute teuerste Maler der Welt noch Karnevalsfigurenbauer in Düsseldorf war. Seine seltsamen Bilder wollte damals niemand...
Johann über Gerhard Richters "Lesende"
Kinder erklären Kunst
Johann über Gerhard Richters "Lesende"
Johann Dulguun, 6, schnitzt gerne und mag es Streiche zu spielen. Außerdem kann er Mongolisch sprechen
Gerhard Richter Archiv für Dresden
Vertraglich besiegelt
Gerhard Richter Archiv für Dresden
Publikationen, Briefe, Fotos – schon seit mehr als zehn Jahren trägt das Gerhard Richter Archiv Material über den deutschen Künstler zusammen. Vergangene Woche wurde eine engere und verbindliche Zusammenarbeit beschlossen
Schöne Bilder malen sonst nur Amateure
Gerhard Richters "Eisberg"
Schöne Bilder malen sonst nur Amateure
Seit 50 Jahren malt Gerhard Richter realistische Landschaften, obwohl das in der Moderne eigentlich nur noch Sonntagsmaler dürfen. Sein "Eisberg" ist ein besonders kalter Akt des Widerstands. Über ein Bild und seine Geschichte
Finde Bedeutung!
Debatte um Gerhard Richter
Finde Bedeutung!
Ein Bilderzyklus von Gerhard Richter nimmt auf Auschwitz Bezug. Der Betrachter gerät in Deutungsstress und der Maler bleibt ihm jede Aussage schuldig. Dahinter steckt Kalkül, glaubt Wolfgang Ullrich
Richter kritisiert »Willkommenskultur«
Gerhard Richter zur Flüchtlingskrise
Richter kritisiert »Willkommenskultur«
Maler Gerhard Richter kritisiert in einem Interview die Rhetorik von Joachim Gauck und Angela Merkel: "Ich habe nie was gegen Ausländer gehabt, aber ..."
Maler ohne Worte
Künstler Gerhard Richter wird 85
Maler ohne Worte
Gerhard Richter gilt als großer Schweiger. Der Maler will seine Werke nicht erklären. Doch um zu verstehen, was so besonders daran ist, muss man nur mal zur richtigen Zeit in den Kölner Dom gehen
Good Bye, Ulbricht!
Baselitz, Uecker, Richter – Künstler aus der DDR
Good Bye, Ulbricht!
Westdeutschland hat Rang und Erfolg seiner Kunstszene zu einem großen Teil Malern aus der DDR zu verdanken, die vor dem Mauerbau 1961 die Seiten gewechselt hatten. Baselitz, Graubner, Uecker – und Gerhard Richter

Aktuelle Ausstellungen

Gerhard Richter
Die große Schau vollzieht anhand von über 70 Arbeiten die gesamte Entwicklung des deutschen Malers Gerhard Richter (*1932) nach: vom Realismus der Sechziger bis hin zu seinen heutigen abstrakten Werken
Nationalgalerie,  Prag
Gerhard Richter – Die Editionen
Von 1965 und bis heute schuf der deutsche Künstler (*1932) etwa 170 Werke in Auflage. Die Ausstellung stellt nun alle Ölgemälde, übermalte Fotografien, Drucke, Künstlerbücher und Multiples vor
Museum Folkwang,  Essen

Ähnliche Themen

Artikel zu Gerhard Richter

"Birkenau" im Reichstag
Im Berliner Reichstag, dem Sitz des Bundestages, soll künftig der Bilderzyklus "Birkenau" von Gerhard Richter an die Barbarei des Holocaust erinnern
Ein Gerhard Richter für 180 Mark
Gerhard Richter war mal zum Schnäppchenpreis zu haben. Das Kunstmuseum Bonn zeigt Bilder aus einer Zeit, als der heute teuerste Maler der Welt noch Karnevalsfigurenbauer in Düsseldorf war. Seine seltsamen Bilder wollte damals niemand haben
Johann über Gerhard Richters "Lesende"
Johann Dulguun, 6, schnitzt gerne und mag es Streiche zu spielen. Außerdem kann er Mongolisch sprechen
Gerhard Richter Archiv für Dresden
Publikationen, Briefe, Fotos – schon seit mehr als zehn Jahren trägt das Gerhard Richter Archiv Material über den deutschen Künstler zusammen. Vergangene Woche wurde eine engere und verbindliche Zusammenarbeit beschlossen
»Neue Bilder« des Meisters
Mit 85 Jahren arbeitet Gerhard Richter noch fast jeden Tag. Nach der Station in Köln kann man demnächst auch in Dresden neue Früchte seines Schaffens besichtigen
Prag entdeckt Gerhard Richter
Obwohl längst ein Superstar der internationalen Kunstszene, ist Gerhard Richter in Mittelosteuropa einer breiten Öffentlichkeit noch unbekannt. Eine Ausstellung in Prag soll das nun ändern
Der Serientäter
Das Museum Folkwang zeigt Gerhard Richters sämtliche 173 Editionen. Die Schau fungiert zugleich als Retrospektive. Denn in seiner Auflagenkunst sind alle wichtigen Stationen des Künstlers vertreten, sagen die Macher
Schöne Bilder malen sonst nur Amateure
Seit 50 Jahren malt Gerhard Richter realistische Landschaften, obwohl das in der Moderne eigentlich nur noch Sonntagsmaler dürfen. Sein "Eisberg" ist ein besonders kalter Akt des Widerstands. Über ein Bild und seine Geschichte
Good Bye, Ulbricht!
Westdeutschland hat Rang und Erfolg seiner Kunstszene zu einem großen Teil Malern aus der DDR zu verdanken, die vor dem Mauerbau 1961 die Seiten gewechselt hatten. Baselitz, Graubner, Uecker – und Gerhard Richter
Rätsel, Rätsel, Richter
Mit 85 Jahren arbeitet Gerhard Richter noch fast jeden Tag. In Köln kann man jetzt die Früchte seines Schaffens besichtigen: 26 "Neue Bilder", frisch aus dem Atelier.
Maler ohne Worte
Gerhard Richter gilt als großer Schweiger. Der Maler will seine Werke nicht erklären. Doch um zu verstehen, was so besonders daran ist, muss man nur mal zur richtigen Zeit in den Kölner Dom gehen
Mehr Platz für Gerhard Richter
Gerhard Richter lebt in Köln. Wer sein Schaffen studieren will, sollte aber in die Geburtsstadt des Künstlers kommen. Sein Archiv in Dresden sammelt alles Relevante über ihn - darunter auch Raritäten.
art - Das Kunstmagazin
Licht gefällig? Aber bitte nur mit Kerze. Warum wählen Künstler auch noch im 21. Jahrhundert brennenden Wachs als Bildmotiv? Eine Ausstellung schickt nicht nur Advent-Junkies auf den Weg zur ultimativen Erleuchtung
Richter kritisiert »Willkommenskultur«
Maler Gerhard Richter kritisiert in einem Interview die Rhetorik von Joachim Gauck und Angela Merkel: "Ich habe nie was gegen Ausländer gehabt, aber ..."