Akt Now!

Aktfotografie

Akt Now: Synchrodogs
Synchrodogs: ohne Titel (© Synchrodogs, 2012)

AKT NOW: SYNCHRODOGS

Unsere Serie präsentiert jede Woche die besten Aktbilder junger Fotografen. Diesmal: das ukrainische Fotografenduo Synchrodogs

Was reizt Sie an dem Thema Akt?

Wir interessieren uns für das, was echt und natürlich ist, animalisch und instinktbasiert. Beim Akt geht es nicht um nackte Teile des Körpers, sondern um eine emotionale Form der Selbstentfaltung.

Wie weit würden Sie gehen? Gibt es Tabus?

Wenn wir fotografieren gibt es nichts wovor wir Angst hätten oder wofür wir uns schämen würden. Auf der anderen Seite würden wir keine Bilder machen, die vulgar oder theatralisch wären.

Wann wird ein Akt zum Kunstwerk?

Für uns sollte ein Kunstwerk ästhetisches Vergnügen bereiten und vor allem eine Art von Stimmungsaktivator sein. Ein Aktfoto sollte eine Mischung aus dem perfekten Zusammenspiel von Hintergrund und abgebildeter Person sein. Zugleich sollte sie das Gefühl vermitteln, dass man das Bild noch niemals zuvor gesehen hat.

Gibt es inspirierende Vorbilder?

Wir sind begeistert von der Zeit und dem Umfeld, in dem wir leben. Alle Menschen, denen wir im realen Leben begegnen, üben großen Einfluss auf uns aus, formen unseren Geschmack und unseren Lifestyle. Wir gehören zu jenen, die ihre Inspiration zufällig erhalten. Wir sind gegen die Idee, dass Fotografen von anderen Fotografen inspiriert werden sollten, weil das bedeuten würde, das jeder jeden kopiert. Inspiration ist eine sehr knifflige Angelegenheit, deshalb versuchen wir, nicht zu viele Webseiten anderer Fotografen zu besuchen. Es ist uns wichtig, wir selbst zu bleiben.

Mit welchen Themen beschäftigen Sie sich außerdem?

Auf der einen Seite fotografieren wir unser Alltagsleben, dokumentieren uns selbst, schreiben eine Art narrative Biografie. Auf der anderen Seite suchen wir ständig nach ungewöhnlichen Lebensarten, wir untersuchen Nacktheit im Kontext der menschlichen Exzentrik.

Welches Projekt würden Sie gerne einmal realisieren?

Im Moment fotografieren wir ein Projekt über die Ukraine und sind ganz begeistert von den Leuten, die mitmachen. Natürlich würden wir auch gerne mal globaler arbeiten, aber zunächst können wir nur das tun, was im Rahmen unserer finaziellen Möglichkeiten liegt.

Tania Shcheglova und Roman Noven

Alter: Tania 22, Roman 27

Nächste Ausstellung:
vom 29. Juni bis 24. August, “The Picture Show”, eine Fotoausstellung zum Thema Film in der Lobby des Brooklyn Heights Cinema in New York und vom 20. Juli bis 31. August in der Public Works Gallery in Chicago

Hochschule/Ausbildung:
Beide hatten nichts zu tun mit dem, was wir jetzt machen: Tania studierte auf der Technischen Universität für Öl und Gas Ivano-Frankivsk und Roman schloss ein Studium an der Lutsk National Technical University ab.

Preise/Stipendien:
2011 – Finalisten bei der Muhi 2011 Art Competition der Bottega Gallery, Kiev, Ukraine.
2011 – “Art Photography Award”, Bazaar Fashion Forward von Harpers Bazaar, Ukraine.
2011 – Erster Preis beim Art Rebels x Canon Photo Contest, Denmark.
2012 – Finalisten beim TPA Photography Contest “200 faces” von The Photography Angle.

http://www.synchrodogs.com

Tania.oldyork@gmail.com

Kommentieren Sie diesen Artikel

0 Leserkommentare vorhanden

Abo