Akt Now!

Aktfotografie

Nicolás Santñaque
Unser Aktfotograf der Woche: Der Argentinier Nicolás Santiñaque. Hier zu sehen mit einer Fotografie aus der Reihe "Honky" (© Nicolás Santiñaque)

NICOLÁS SANTÑAQUE

Unsere Serie präsentiert jede Woche die besten Aktbilder junger Fotografen. Diesmal: Nicolás Santiñaque

Was reizt Sie an dem Thema Akt?

Offensichtlich finde ich in Frauenkörpern eine mächtige Quelle der Schönheit, aber auch ein Medium, um die Nacktheit des Modells um weitere Aspekte ihrer Persönlichkeit zu ergänzen; wenn du beides in ein Bild bekommst, ist es einfach fabelhaft.

Wie weit würden Sie gehen? Gibt es Tabus?

Ich habe keine Tabus. Im Übrigen gibt es Dinge, die ich mag und andere, die ich nicht mag; gegen letztere entscheide ich mich, sie zu tun, und das ist alles.

Wann wird ein Akt zum Kunstwerk?

Ich weiß nicht. Ich denke, Fotografie ist etwas Schönes, und dass Schönheit wichtiger ist als die Frage, ob etwas Kunst ist oder nicht.

Gibt es inspirierende Vorbilder?

Ich bin Teil eines Kunst-Kollektivs, oder eines "Natur- und Menschenschutzgebiets" wie wir es nennen, genannt COCO (COCO, reserva natural de humanos), in dem Sie Designer, Musiker, Fotografen, Illustratoren, etc. antreffen können. Ziel unserer Stiftung ist es, Kunst zu entmystifizieren und Spaß zu haben; das inspiriert uns gegenseitig und lässt uns zusammenwachsen, mit Liebe. Meine Freundin, Florencia Petra, ist auch eine große Inspiration für mich und eine großartige Fotografin, wir arbeiten zusammen und das ist fabelhaft!

Mit welchen Themen beschäftigen Sie sich außerdem?

Ich bin Teil einer Improvisations-Musikgruppe namens Los Dientes, zusätzlich bin ich auch ein Songwriter (Hörprobe).

Welches Projekt würdest Du gerne einmal realisieren?

Ich habe einige Ideen für einen zukünftigen Film.

Nicolás Santiñaque

Nächste Ausstellungen: In diesem Jahr werde ich an einer Ausstellung namens "Some Girls" arbeiten. Ich habe mich noch nicht auf den Ort festgelegt, aber mein Wunsch ist, dass sie irgendwo in Europa stattfindet.

Ausbildung: COCO, die Straßen

http://xn--santiaque-p6a.com.ar

lasolasyelviento@gmail.com

Kommentieren Sie diesen Artikel

0 Leserkommentare vorhanden

Abo