Akt Now!

Fotografie

Akt Now: Gracie Hagen
Gracie Hagen: "Eye Holes", 2012

AKT NOW: GRACIE HAGEN

Er gehört zu den ältesten Themen der Kunstgeschichte: Der Akt. Unsere neue Serie präsentiert jede Woche die besten Aktbilder internationaler Fotografen. Diesmal: Gracie Hagen

Was reizt Sie an dem Thema Akt? Die Tatsache, dass jeder ein Akt sein kann, aber alle so verschieden sind.

Wie weit würden Sie gehen? Gibt es Tabus? Ich verstehe, dass Dinge von weiten Teilen der Gesellschaft als Tabus gesehen werden, aber ich denke nicht, dass ich welche habe. Ich würde so weit gehen, wie nötig – in gegenseitigem Einverständnis.

Wann wird ein Akt zum Kunstwerk? Man kann behaupten, alles ist Kunst. Ein Werbefilm für Victoria’s Secret von Michael Bay kann Kunst genannt werden. Natürlich eine andere Art von Kunst, aber immer noch Kunst. Am Ende sind es Geschmackunterschiede und was man eben als Hochkultur und Populärkultur einordnet

Gibt es inspirierende Vorbilder? David Lynch, die Youtube-Sensation iamamiwhoami, Tarsem Singh, Roger Ballen, Pieter Hugo und jeder, der den Antrieb hat, Dinge zu machen. Ich bin inspiriert von der Motivation, der Hartnäckigkeit und dem Erfindungsreichtum von anderen Leuten.

Welches Projekt würden Sie gerne einmal realisieren? Ich würde es lieben, mehr Video in meine Arbeiten einzubauen.

Kommentieren Sie diesen Artikel

0 Leserkommentare vorhanden

Abo