Off-Spaces: Einstellungsraum

Hamburg

Off-Spaces: Einstellungsraum
Sakir Goekcebag: "Shared Space", 2009. (Foto: Sakir Goekcebag)

OFF-SPACES: EINSTELLUNGSRAUM

In der Serie "Off-Spaces" präsentiert art alternative Kunstorte. Diesmal: Einstellungsraum in Hamburg

art: Welche war Ihre bestbesuchte Ausstellung? Und warum?

Unser Ausstellungen sind alle gut besucht, da die ausstellenden Künstlerinnen und Künstler jeweils ihr Umfeld mitbringen, zusätzlich zum Stammpublikum.

Und der größte Misserfolg?

Da wir nicht kommerziell arbeiten, ist diese Frage nicht zu beantworten.

Welche Ausstellung würden Sie gerne einmal realisieren, wenn Geld keine Rolle spielt?

Wir würden gern mal die Wandsbeker Chaussee, eine 6-spurige Magistrale vor unserer Tür, sperren lassen und darauf performen mit Bussen, Lastwagen, Hubschraubern und ähnlichem.

Ihre Philosophie beziehungsweise Ihr Konzept in einem Satz?

Der Einstellungsraum ist eine Initiative von Künstlern, die es sich zum Ziel gesetzt haben, eine interessierte Öffentlichkeit über die Kunst und Kultur der Gegenwart zu informieren. Im Besonderen widmet sich der Verein der Automobilität und sucht, deren Phänomene zu ergründen.

Was ist Ihre Motivation einen solchen Off-Space zu betreiben?

Das hängt mit dem Motor zusammen, den Nikolaus August Otto 1867 veröffentlichte, beziehungsweise der Ähnlichkeit und/oder Differenz dieses Motors zu einem alchemistischen Denkmuster von Thomas Norton 1477, was immer neue Fragen aufwirft.

Nach welchen Kriterien wählen Sie die Künstler aus?

Wir entwickeln für jedes Jahr ein neues Thema im Rahmen unseres Konzeptes. Die Künstlerinnen und Künstler, die Interesse haben, sich mit solchen Themen auseinanderzusetzen, sind auch geeignet, bei uns auszustellen. Es werden von ihnen jeweils Kurzentwürfe zum Jahresthema als Bewerbung erwartet.

Bitte eine abenteuerliche oder skurrile Anekdote aus Ihrem Off-Space:

2009 haben wir zum Thema "Shared Space" gearbeitet. Dazu entwickelte die Künstlerin Tan Bartnitzki das Ausstellungskonzept "Cityroller". Infolgedessen installierte sie unterschiedliche "rollbare Gefährte" in Verbindung mit entsprechenden Handlungsanweisungen zur Einübung von persönlicher Kommunikation im Straßenverkehr. Eines der "Gefährte" war ein kleines rollbares Metallregal, belegt mit Sofakissen, die laut Anweisung auf der Straße gelüftet werden sollten.

Eine Besucherin hinterließ zu diesem Objekt folgenden Erfahrungsbericht: "Kissen lüften". Von Geschäft zu Geschäft biete ich an, ihr Kissen zum Lüften auszufahren. Stummes deutendes Nicken: "Schon gut, schon gut." Frage, ob man den EINSTELLUNGSRAUM kenne? "Nein, was ist das?" Scheue Distanz wie "Irren" gegenüber. Aber zwei Kinder vom Cityroller nebenan bekamen einen Ball, ein begehrtes Säftchen und Popcorn geschenkt und haben sich mit Begeisterung mit diesem Cityroller beschäftigt. Sabine Kramer. Erfahrungsbericht Vernissage 02.07.09.

Wo und wann hört die Freiheit alternativer Kunstorte auf?

Diese Frage müsste genauer gestellt werden. Freiheit wovon, wozu? Wir arbeiten wie in einer Feldforschung und stoßen an Grenzen, wenn wir dabei dem verkrusteten Fetisch Auto-Ware begegnen.

Wenn Sie kein Off-Space wären, was für ein Raum wären Sie dann?

Ein Raum für Feldforschung.

Was wäre Ihr größter Wunsch für die Zukunft?

Ganz praktisch brauchen wir einen neuen Beamer und eine energiesparende Ladenfensterscheibe. Gerne würde ich, Elke Suhr, mal mit Olafur Eliasson zusammenarbeiten.

Die Fragen beantwortete Elke Suhr.

Fakten, Fakten, Fakten:

Gründungsjahr: 2001
Leitung: Elke Suhr
Wie viele Helfer/Mitarbeiter: 3
Unbezahlter Arbeitsaufwand pro Woche: Dies numerisch zu erfassen, ist kaum möglich, da die Arbeit schwerpunktmäßig anfällt. Unter Berücksichtigung von Konzept, Akquise, Kuratierung, Homepagepflege, E-Mail-Kontakt, Künstlerkontakten, Buchhaltung, Kataloglayout sage ich mal 32 Stunden aufs Jahr/pro Woche.
Ausstellungsfläche: ca. 30 m2
Altersdurchschnitt der Besucher: 45
Jahresbudget: Ohne Angaben

Einstellungsraum e.V.

Für Kunst im Straßenverkehr Wandsbeker Chaussee 11 22087 Hamburg

http://www.einstellungsraum.de

info@einstellungsraum.de

Kommentieren Sie diesen Artikel

0 Leserkommentare vorhanden

Abo