Akt Now: April-Lea Hutchinson

Aktfotografie

Einfühlsame Aktportraits
Foto von April-Lea Hutchinson

EINFÜHLSAME AKTPORTRAITS

Unsere Serie präsentiert jede Woche die besten Aktbilder junger Fotografen. Diesmal: April-Lea Hutchinson, seit vielen Jahren Kunstmodell, hat sich das Fotografieren selbst beigebracht.

Was reizt Sie an dem Thema Akt?

Ich war schon immer von der weiblichen Form fasziniert. Aktfotografie ist eine sehr intime Erfahrung, sowohl für den Fotografen als auch für das Modell. Mich reizt die Einfachheit und Ehrlichkeit, die entsteht, wenn man jemanden unbekleidet fotografiert.

Wie weit würden Sie gehen? Gibt es Tabus?

Grundsätzlich glaube ich nicht an Tabus, aber ich fotografiere nichts, was bestimmte Menschen oder Frauen degradieren würde. Ich mache Bilder meiner Visionen, meiner Gefühle und davon, was ich für wahr halte.

Wann wird ein Akt zum Kunstwerk?

Jeder hat andere Auffassungen davon und einen anderen Geschmack. Kunst liegt wahrlich im Auge des Betrachters, was der eine für Kunst hält, hält der andere nicht dafür.

Gibt es inspirierende Vorbilder?

Peter Lindbergh, Sally Mann, Helmut Newton, Ellen von Unwerth, Andreas Bitesnich, Jan Saudek.

Mit welchen Themen beschäftigen Sie sich außerdem?

Neben der Fotografie, die mich SEHR in Anspruch nimmt, bin ich selbst ein professionelles Kunstmodell. Ich habe mit 16 damit angefangen und hatte seitdem die Gelegenheit, mit einigen der besten internationalen Fotografen zu arbeiten. Beispiele dafür sind auf meiner Model-Webseite zu sehen.

Welches Projekt würden Sie gerne einmal realisieren?

Derzeitig arbeite ich an meinem ersten Buch mit Aktfotografien. Außerdem werde ich dieses Jahr versuchen, mehr meiner Arbeiten in Ausstellungen und Galerien in Europa zu zeigen.

April-Lea Hutchinson

Ich bin Fotografin und Kunstmodell aus London, Ontario und arbeite vor allem mit Polaroid- und Holga-Kameras. Um eine Geschichte zu erzählen, suche ich nach Emotionen und ich bemühe mich, die Schönheit meiner Charaktere hervorzuheben. Ich gehe sehr einfühlsam mit den Modellen um, so dass sie sich wohlfühlen und eine intime Atmosphäre entsteht. Dadurch und durch die ästhetischen Qualitäten, die der Polaroidfilm und lange Belichtungszeiten mit sich bringen, kommt vielleicht auch ein nostalgisches Moment meiner Fotografie zustande. Der Hauptfokus meiner Arbeit liegt auf künstlerischen Aktfotografien und Erotica.

Hochschule/Ausbildung: Ich hatte keinen Unterricht, bin Autodidaktin.

Alter: 34

http://aprilleaphoto.carbonmade.com

Kommentieren Sie diesen Artikel

0 Leserkommentare vorhanden

Abo