Akt Now!

Aktfotografie

AKT NOW: Kevin Hayes
Kevin Hayes: "dreams draped in gold"

AKT NOW: KEVIN HAYES

Unsere Serie präsentiert jede Woche die besten Aktbilder junger Fotografen. Diesmal: der New Yorker Fotograf Kevin Hayes.

Herr Hayes, was reizt Sie an dem Thema Akt?

Kevin Hayes: Ich kann nicht genau sagen, was mich an Aktfotografie reizt. Ich mag einfach gerne nackte Frauen, so einfach ist das.

Wie weit würden Sie gehen? Gibt es Tabus?

So etwas wie "zu weit gehen" gibt es für mich nicht. Wenn es nach mir ginge, würde ich Fotos von schönen und weniger schönen Frauen, von dünnen und dicken Männern, von nackten Zwergen, von geistig Behinderten beim Sex machen – Tabus gibt es für mich nicht.

Wann wird ein Akt zum Kunstwerk?

Ich denke ein Aktfoto ist ein Kunstwerk, sobald du es als solches bezeichnest. Ich könnte nie zu jemandem sagen, seine Fotos seien keine Kunst. Auch würde ich nicht wollen, dass das jemand über meine Arbeiten sagt. Mir scheint es nur oftmals so, als würden viele Fotografen Bilder von schönen Frauen machen und dann denken, ihre Fotos seien gut, nur weil SIE gut aussieht. Fotos von hübschen Mädchen zu machen ist leicht. Gute Fotos von hübschen Mädchen zu machen ist dagegen viel schwerer. Ich selbst bin auch noch am Üben.

Gibt es inspirierende Vorbilder?

Die Fotos, die mich am meisten beeinflusst haben, waren meist solche, die ich auf Flohmärkten gefunden habe: Fotos von Paaren beim Sex oder auch von Mädchen, die sich selbst nackt fotografiert haben, um ihren Freund oder Ehemann anzumachen.

Mit welchen Themen beschäftigen Sie sich außerdem?

Ich mache auch Musik. Ich sage mir immer, meine Fotos sollen wie ein Solo von Thelonious Monk sein. Deswegen auch sind die meisten meiner Fotos – wenn es keine Nacktbilder sind – Fotos von Musikern, mit denen zusammen ich spiele oder gespielt habe.

Welches Projekt würden Sie gerne einmal realisieren?

Ich würde wirklich gern einmal ein Paar beim Sex fotografieren. Aber nicht nur beim Sex, sondern ich möchte, dass mir verschiedene Paare Einblick in ihr Leben gewähren, ohne dass es zwischen ihnen und mir Geheimnisse gäbe. Dem Betrachter sollen meine Bilder so nah gehen, dass er selbst Lust auf Sex bekommt und sich so fühlt wie das Paar auf dem Foto.

"Kevin Hayes"

Autodidakt, 25 Jahre

http://thedirtiestlittlerainbow.blogspot.com

Kommentieren Sie diesen Artikel

1 Leserkommentar vorhanden

maxsensei

11:14

07 / 05 / 10 // 

wunder...

liebe art-menschen, wie wäre es, wenn sie den fetten arsch mit dem ungewaschenen rückenteil einmal durch etwas weniger unangenehmes auswechseln würden. ist ja nett diese akt-serie, leider sehr unbedeutend (was zu erläutern wäre...). vorschlag: drawing now! liebe grüße, maxsensei

Abo