Akt Now!

Aktfotografie

Akt Now: Linus Ricard
Foto von Linus Ricard

AKT NOW: LINUS RICARD

Er gehört zu den ältesten Themen der Kunstgeschichte: der Akt. Unsere Serie präsentiert jede Woch die besten Aktbilder internationaler Fotografen. Diesmal: der schwedische Fotograf Linus Ricard.

Was reizt Sie an dem Thema Akt?

Aktfotografie ist immer direkt. Bekleidet hat man immer einer Art Schutz um sich herum, sowohl auf mentaler als auch auf physischer Ebene.

Wie weit würden Sie gehen? Gibt es Tabus?

Meine fotografische Welt ist ziemlich "sanft". Ich glaube nicht, dass ich mich in der Nähe irgendeines Tabus bewege.

Wann wird ein Akt zum Kunstwerk?

Keine Ahnung, ich mache einfach Fotos. Ob man sie nun als Kunstwerk betrachtet oder nicht, das bleibt jedem selbst überlassen.

Gibt es inspirierende Vorbilder für Sie?

Ich mag den australischen Fotografen Bill Henson.

Mit welchen Themen beschäftigen Sie sich außerdem?

Siehe drittens.

Welches Projekt würden Sie gern einmal realisieren?

Manchmal hat mir natürlich das Geld gefehlt, um meine Projekte zu realisieren. Aber meistens hatte ich Glück und habe immer Wege gefunden, zu machen, was ich wollte. Im Moment zum Beispiel tue ich genau, was ich will. Ich arbeite an einer Polaroid-Serie, sieht ziemlich gut aus, ich bin glücklich.

Kommentieren Sie diesen Artikel

1 Leserkommentar vorhanden

eva horstick-schmitt

15:28

20 / 04 / 10 // 

Aktfotografie Art Magazin

Die Idee ist toll. Gruss Eva HS

Abo