Hieronymus Bosch

Vom »Garten der Lüste« bis zu den »Todsünden«: Auch 500 Jahre nach seinem Tod kann man sich an den Gemälden von Hieronymus Bosch nicht satt sehen. Seine von Dämonen bevölkerten Höllenlandschaften wirken wie düstere Visionen eines religiösen Fanatikers. Über den Künstler selbst jedoch, sein Leben und seine Arbeitsweise, ist kaum etwas bekannt. Auch deshalb ist die Faszination an Bosch ungebrochen.

Himmlisch, höllisch, Bosch
Hieronymus Bosch – der Gigant
Himmlisch, höllisch, Bosch
Manche hielten ihn für einen Ketzer. Andere wollten jedes Detail in seinen Bilder wissenschaftlich ergründen. Dabei ist die Lösung ganz einfach: Hieronymus Bosch ist ein Gigant der Fantasie. Seit 500 Jahren!
The Bigger Bosch
Multimedia-Schau zu Hieronymus Bosch
The Bigger Bosch
In einer multimedialen Ausstellung können Besucher den Werken von Bosch ganz nah kommen. Echt sind diese zwar nicht, dafür umso größer
Big, Bigger, El Bosco
Hieronymus Bosch in Madrid
Big, Bigger, El Bosco
Wer die ausverkaufte Bosch-Ausstellung in ’s-Hertogenbosch verpasst hat, kann aufatmen: Madrid präsentiert den Meister zu seinem fünfhundertsten Todestag sogar noch umfangreicher
»Mehr als ein Monstermaler«
Interview zu Hieronymus Bosch in Madrid
»Mehr als ein Monstermaler«
Das Prado zeigt die größte Bosch-Ausstellung aller Zeiten. Doch unter den Jubel mischen sich Zweifel über die Echtheit einiger Werke. Interview mit der Kuratorin Pilar Silva über den Experten-Streit und Boschs Geheimnisse
Bosch zum Berauschen
Ausstellung Hieronymus Bosch
Bosch zum Berauschen
Warum können wir uns an Hieronymus Boschs Bildern auch 500 Jahre nach seinem Tod nicht satt sehen? Eine überwältigende Jubiläumsschau in der Heimatstadt des Künstlers gibt überraschend aktuelle Antworten
Alle wollen Bosch
Ausstellung zu Hieronymus Bosch
Alle wollen Bosch
Eine Rekordzahl von mehr als 421 000 Menschen hat die Jubiläumsausstellung zu Hieronymus Bosch in der niederländischen Stadt 's Hertogenbosch besucht. Jetzt zieht sie weiter nach Madrid
Wer war Bosch?
Zum 500. Todestag von Hieronymus Bosch
Wer war Bosch?
Am 9. August 1516 läuten die Trauerglocken der Kathedrale im niederländischen Den Bosch: Ein Meister ist tot. Seine Bilder faszinieren bis heute Millionen. Doch wer war Hieronymus Bosch?

Meisterwerke von Bosch

Weitere Artikel

Bosch sorgt für Besucherrekord
»El Bosco« bricht alle Rekorde: Noch nie hat eine Ausstellung im Madrider Prado so viele Besucher angelockt wie die Schau zum 500. Todestag von Hieronymus Bosch
Wer war Bosch?
Am 9. August 1516 läuten die Trauerglocken der Kathedrale im niederländischen Den Bosch: Ein Meister ist tot. Seine Bilder faszinieren bis heute Millionen. Doch wer war Hieronymus Bosch?
Himmlisch, höllisch, Bosch
Manche hielten ihn für einen Ketzer. Andere wollten jedes Detail in seinen Bilder wissenschaftlich ergründen. Dabei ist die Lösung ganz einfach: Hieronymus Bosch ist ein Gigant der Fantasie. Seit 500 Jahren!
Die Geburt des Homo Oeconomicus
Eine Ausstellung in Gent reklamiert für das spätmittelalterliche Flandern die Geburtsstunde des Homo Oeconomicus und beweist, dass der Typus des neuen städtischen Menschen gerade die Ware Kunst zu schätzen wusste
The Bigger Bosch
In einer multimedialen Ausstellung können Besucher den Werken von Bosch ganz nah kommen. Echt sind diese zwar nicht, dafür umso größer
»Mehr als ein Monstermaler«
Das Prado zeigt die größte Bosch-Ausstellung aller Zeiten. Doch unter den Jubel mischen sich Zweifel über die Echtheit einiger Werke. Interview mit der Kuratorin Pilar Silva über den Experten-Streit und Boschs Geheimnisse
Big, Bigger, El Bosco
Wer die ausverkaufte Bosch-Ausstellung in ’s-Hertogenbosch verpasst hat, kann aufatmen: Madrid präsentiert den Meister zu seinem fünfhundertsten Todestag sogar noch umfangreicher
Spaniens König eröffnet Bosch-Ausstellung
Spaniens König Felipe VI. und seine Frau Letizia haben in Madrid eine der bisher größten und bedeutendste Ausstellung zum Werk des Malers Hieronymus Bosch eröffnet
Alle wollen Bosch
Eine Rekordzahl von mehr als 421 000 Menschen hat die Jubiläumsausstellung zu Hieronymus Bosch in der niederländischen Stadt 's Hertogenbosch besucht. Jetzt zieht sie weiter nach Madrid
art - Das Kunstmagazin
Die große Bosch-Retrospektive in Herzogenbosch ist sehr beliebt. Das Noordbrabants Museum erweitert nun seine Öffnungszeiten, um mehr Besucher einlassen zu können