Documenta 14: Obelisk als Wahrzeichen

Das 16-Meter-Rätsel

Ein 16 Meter hoher Obelisk wird in Kassel als weithin sichtbares Erkennungszeichen der Documenta 14 errichtet. Welcher Künstler hinter dem Werk steht, bleibt noch geheim.
Das 16-Meter-Rätsel

Auf dem Königsplatz in Kassel soll während der Docuemnta 14 ein Obelisk aufgestellt werden.

Es handele sich um eine künstlerische Arbeit, die auf dem Königsplatz aufgestellt und gestaltet wird, sagte Documenta-Sprecherin Maxie Fischer am Dienstag. Noch in dieser Woche würden die Arbeiten beginnen. Weitere Informationen zum Künstler oder zum Kunstwerk selbst wollte die Sprecherin nicht geben. Die wichtigste Schau zeitgenössischer Kunst startet unter dem Titel "Von Athen lernen" diesmal in der griechischen Hauptstadt (8.4.-16.7.) und kommt erst zwei Monate später nach Kassel (10.6.-17.9.).

Documenta 14
So gigantisch, dass sie nur alle fünf Jahre stattfinden kann: Die Documenta in Kassel ist eine der weltweit bedeutendsten Ausstellungsreihen zeitgenössischer Kunst. Hier finden Sie Bilder, Berichte und Highlights aus Kassel und Athen