Rein Wolfs - Fridericianum

Ein Niederländer in Kassel

Rein Wolfs, Mitbegründer des Zürcher Migros-Museums und Kurator am Rotterdamer Museum Boijmans van Beuningen, kommt an die Kunsthalle Fridericianum
Künstlerischer Leiter:Rein Wolfs geht ans Kasseler Fricericianum

Neuer künstlerischer Leiter des Fridericianums: Rein Wolfs

Seit René Block Ende vergangenen Jahres die künstlerische Leitung des Museum Fridericianum (jetzt Kunsthalle Fridericianum) in Kassel niedergelegt hatte, ist der Posten vakant. Bernd Leifeld, Geschäftsführer der Documenta GmbH und Museum Fridericianum Veranstaltungs GmbH konnte jetzt gute Nachrichten verkünden: Rein Wolfs, seit Ende 2001 Leiter des Bereichs Ausstellungen im Rotterdamer Museum Boijmans van Beuningen, wird neuer künstlerischer Leiter des Fridericianums. Udo Cors, hessischer Minister für Wissenschaft und Kunst, bezeichnete Wolfs als ausgewiesenen Kenner der zeitgenössischen Kunst und erfahrenen Ausstellungsmacher.

Der Niederländer Rein Wolfs, Jahrgang 1960, war vor Rotterdam Mitbegründer und erster Leiter des Migros-Museum für Gegenwartskunst in Zürich (1996 bis 2001). 2003 war er für den niederländischen Pavillon auf der Biennale in Venedig zuständig. Damals zeigte er unter dem Titel “We are the world” Arbeiten von Carlos Amorales, Alicia Framis, Meschac Gaba, Jeanne van Heeswijk und Erik van Lieshout. Er organisierte unter anderem Ausstellungen mit Rirkrit Tiravanija, Mauritio Cattelan, Cady Noland und Bas Jan Adler.