Franzosen in Berlin - Ausstellung

Run auf Monet und Co.

Rund 450 000 Besucher hatten bis zum Wochenende die Ausstellung "Die schönsten Franzosen kommen aus New York" in der Neuen Nationalgalerie in Berlin gesehen.
450 000 Besucher:Zwischenbilanz der Ausstellung in der Nationalgalerie

Marie-Denise Villers: "Zeichnende junge Frau", 1801, Öl auf Leinwand, 162 x 129 cm

Täglich sehen durchschnittlich 5600 Besucher die Gemälde der französischen Maler aus dem Metropolitan Museum of Art in New York. Das Spektrum erstreckt sich von Klassizismus und Akademiemalerei über Realismus und die Freiluftmalerei der Schule von Barbizon bis zum Impressionismus und dem frühen 20. Jahrhundert. Die Ausstellung geht am 7. Oktober zu Ende. Die erste halbe Million dürfte bald geschafft sein, zumal die Veranstalter die Öffnungszeiten erweitert haben: Donnerstag, Freitag und Samstag ist die Schau ab jetzt von 10 bis 24 Uhr geöffnet.