Alternativ Turner-Preis - Kunstpreis für Jugendliche

Turner-Preis für Jugendliche

Alternativ Turner-Preis:Die britische Tate vergibt Kunstpreis an Jugendliche

News

Die Young Tate, eine Inititative der Tate-Museen von Jugendlichen für Jugendliche, hat zu einem Wettbewerb für junge Künstler aufgerufen. Bis zum 8. Januar 2008 konnten junge Menschen zwischen 13 und 25 Jahren ihren Beitrag für den Alternativ Turner-Preis einreichen.

Ausgangspunkt für den Beitrag soll dabei das Werk eines nominierten Künstler des Turner-Preises 2007 sein. Die Anwärter können sich sowohl von den drei nominierten britischen Künstlern Zarina Bhimji, Nathan Coley und Mike Nelson inspirieren lassen, wie auch vom Gewinner Mark Wallinger. In seiner Performance "Sleeper" irrt Wallinger in einem Bärenkostüm über zehn Nächte hinweg ziellos durch die leeren Räume der Neuen Nationalgalerie in Berlin.

Die Young Tate empfiehlt "darüber nachzusinnen, was danach passieren könnte, die Geschichte weiterzuspinnen und einen Wendepunkt einzubringen. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt".

Nun liegt es an den Bewerbern ihre eigenen Assoziationen in ein freies Medium umzusetzen. Lediglich die Maße werden von der Young Tate eingeschränkt: Papierarbeiten dürfen nicht größer sein als DIN A2, Skulpturen nicht höher als 25 Zentimeter und Videoarbeiten müssen mindestens eine Länge von fünf Minuten haben. Und: Künstler unter 16 Jahren müssen die Genehmigung ihrer Erziehungsberechtigten beilegen.

Die Young Tate trifft unter allen Einsendungen eine Vorauswahl von zehn Kunstwerken, für die zwischen dem 24. und 29. Januar 2008 auf der Webseite der Young Tate öffentlich abgestimmt werden kann. Im Anschluss wird Ende Januar der diesjährige Gewinner bekannt gegeben. Die zehn Kunstwerke sollen im Tate Liverpool und in einer Bildergalerie auf der Webseite der Young Tate gezeigt werden. Dass das Kunstwerk dann allerdings sicher zum Museum gelangt, liegt allein in der Verantwortung des Künstlers. Anna Lena Schanz

Mehr zum Thema im Internet