"biacs3" - Sevilla

Der Besucher wird zum Akteur

"youniverse" ist der Titel der Biennale für Gegenwartskunst in Sevilla – die Hauptausstellung findet im Centro Andaluz de Arte Contemporànea statt

Zum dritten Mal wird in diesem Jahr die Biennale für Zeitgenössische Kunst Sevilla (biacs3) veranstaltet, deren Hauptausstellung das gesamte Centro Andaluz de Arte Contemporaeneo (CAAC) belegt und sich auch auf öffentliche Plätze und andere andalusische Städte wie Córdoba und Granada (hier unter anderem den Renaissance-Palast von Karl V. auf der Alhambra) ausdehnt. Insgesamt nehmen über 150 Künstler und Künstlergruppen aus aller Welt teil,

Unter dem Titel "youniverse" will die Biennale zeigen, wie sich die weltweite Gegenwartskunst unter dem Einfluss von Medien, Technologie, Wissenschaft und Architektur verändert hat. Das Kuratorenteam besteht aus dem Österreicher Peter Weibel, Direktor des Zentrums für Kunst und Medientechnologie in Karlsruhe, dem Koreaner Wonil Rhee, Gastkurator am PS1MoMA 2009, und der Französin Marie-Ange Brayer, Direktorin des Regionalzentrums für Gegenwartskunst in Orleans.

Laut Peter Weibel ist ein Anliegen der Biennale, den Besucher zum Hauptprotagonisten zu machen. Sein Ziel ist es, "die Demokratisierung der Kunst und die Emanzipation der Massen durch Mittel der Interaktion mit der Umwelt" herbeizuführen, die sich "durch Information und Kommunikationstechnologien verändert hat“.

In Sevilla werden unter anderem der San Pablo Airport und der Bahnhof Santa Justa in die Biennale mit einbezogen. Die Biennale ist in vier Sektionen eingeteilt: Teil 1 ist eine Retrospektive der großen Meisterwerke der Medienkunst von Nam June Paik bis Bill Viola. Teil 2 zeigt die allerneuesten Trends der Medienkunst auf, vor allem Internet-Kunst, die den Betrachter zum Aktivisten macht. Teil 3 demonstriert, wie der Gebrauch von Computern und neuen Softwareprogrammen die Architektur verändert hat (Stichwort Biomorphe Architektur). In Teil 4 spielt die Stadt Sevilla selbst die Hauptrolle als Schauplatz von Open-Air-Kunst auf öffentlichen Plätzen.

"biacs3"

Termin: 2. Oktober bis 11. Januar
http://www.fundacionbiacs.com/fundacion/

Mehr zum Thema im Internet