Burg und Herrschaft - DHM Berlin

Ritter und Schwärmer

Ordensburgen, Traumschlösser, Mittelalterspektakel: Zwei Mammutausstellungen wollen mit 1000 Exponaten einen Mythos knacken.
Ritter und Schwärmer:Burg und Herrschaft in Berlin

Werkstatt Jörg Breu d. Ä.: Augsburger Monatsbild April-Mai-Juni, 1531-50

"Heilig und unnahbar, ein würdiger Tempel für den göttlichen Freund", so beschrieb Ludwig II. in einem Brief an Richard Wagner die Burgruine Hohenschwangau, die er zwischen 1869 und 1884 zu seinem Neuschwanstein überbauen ließ.

So weltfremd und unökonomisch das Traumschloss des Bayernkönigs auch war, es war Zeitgeist: geboren aus einer romantisch inspirierten Schwärmerei für das Mittelalter und seine mythische Kraft, seine vermeintlich asketische Reinheit und tugendhafte Ritterlichkeit. Nicht zuletzt suchte die Nation in der Phase der Reichsgründung nach starken historischen Zeichen zur Selbstvergewisserung deutscher Identität.

Wenn auch die Vorzeichen sich änderten, hat sich doch die Faszination für das Mittelalter gehalten – im Nationalsozialismus, wo der Bau von "Ordensburgen" zur Erziehung des Parteivolks forciert wurde, wie in der Nachkriegsdemokratie, wo der Mittelalterkult zum Millionenmarkt der Kulturindustrie heranwuchs. Mit "Mythos Burg" widmet nun das Germanische Nationalmuseum Nürnberg der mächtigsten architektonischen Chiffre des Mittelalters eine großangelegte Ausstellung.

Nicht weniger als 600 Ausstellungsstücke, darunter ein Ritteraquamanile aus dem 14. Jahrhundert, die Weltchronik des Rudolf von Ems oder ein sensationell langes Rheinpanorama von 1833, gehen der kulturhistorischen Bedeutung dieses Gebäudetyps nach, in dem sich Wohn-, Wehr- und Verwaltungsformen in einmaliger Form kreuzten. Fast parallel dazu findet in Berlin die Großausstellung "Burg und Herrschaft" statt, die sich mit weiteren 400 Exponaten – meist aus eigenen Beständen, wie der berühmten Militariasammlung des alten Zeughauses – ganz mikrohistorisch auf
das tägliche Leben in der Burg konzentriert. Man wird sehen, ob die beiden Mammutausstellungen den "Mythos Burg" am Ende tatsächlich knacken oder eher noch befeuern werden.

"Burg und Herrschaft"

Termin: bis 24. Oktober, Deutsches Historisches Museum, Berlin. Und: "Mythos Burg", 8. Juli bis 7. November, Germanisches Nationalmuseum, Nünberg
http://www.dhm.de/ausstellungen/burg-und-herrschaft/index.html

Mehr zum Thema im Internet