Alberto Giacometti - Wolfsburg

Erfinder des virtuellen Raums

Eine Retrospektive des Spätwerks im Wolfsburger Kunstmuseum weist den Schweizer Bildhauer als Vorläufer der stereometrischen Projektion des 3-D-Films aus

Eine der "eigentümlichsten Schöpfungen" Alberto Giacomettis steht im Mittelpunkt einer Ausstellung im Kunstmuseum Wolfsburg, die sich mit dem Spätwerk des Schweizer Plastikers und Malers (1901 bis 1966) beschäftigt. Aus dem "Trichter eines Rollkragenpullovers", so Museumsdirektor Markus Brüderlin, "ragt ein Hals auf, der in ein schmales Oval", das Gesicht, übergeht. Von der Seite aus betrachtet entfaltet sich dagegen ein "ausdrucksstarkes Profil".

Brüderlin und Mitautorin Julia Wallner vergleichen dies mit einer stereometrischen Projektion zweier flacher Bilder wie im 3-D-Film. Mit dieser imaginären, doppelten Räumlichkeit sei Giacometti Vorläufer des "virtuellen Raumes". Giacometti selbst hatte 1949 in seinen Notizen vermerkt: "Der Raum existiert nicht, man muss ihn schaffen… Jede Skulptur, die vom Raum ausgeht als existiere er, ist falsch, es gibt nur die Illusion des Raumes.
"

70 der charakteristischen dürren, hoch aufgeschossenen Skulpturen sowie 30 Gemälde und Zeichnungen von Giacometti sind im Kunstmuseum versammelt, die Ausstellung entstand in Zusammenarbeit mit dem Museum der Moderne Salzburg. Die Leihgaben stammen aus den Beständen der Fondation Alberto et Annette Giacometti, der Giacometti-Stiftung in Zürich sowie aus bedeutenden Museen und Privatsammlungen in Europa und USA.

Die Ausstellung will überdies Giacomettis ungebrochenen Einfluss auf jüngere Künstlergenerationen verdeutlichen. Eine Auswahl von Werken aus der eigenen Sammlung, die sich mit dem Thema Raum und Figur auseinandersetzen, wird parallel zur Giacometti-Retrospektive in den oberen Ausstellungsräumen zu sehen: Unter dem Titel "Verortungen – Die Frage nach dem Raum in der zeitgenössischen Kunst" werden unter anderem Werke von Carl Andre, Andreas Gursky, Imi Knoebel, Joseph Marioni, Bruce Nauman, James Turrell, Jeff Wall und Franz West ausgestellt.

Alberto Giacometti. Der Ursprung des Raumes

Termin: 20. November bis 06. März 2011; Katalog: Verlag der Buchhandlung Walther König, 39,80 Euro
http://www.kunstmuseum-wolfsburg.de/