Okwui Enwezor - München

München sucht den internationalen Dialog

Der in New York lebende Kurator Okwui Enwezor wird neuer Leiter des Münchner Hauses der Kunst. Er wird Nachfolger von Chris Dercon, der an die Tate Modern nach London gewechselt ist
Neuer Leiter:Okwui Enwezor

Okwui Enwezor

Am Münchner Haus der Kunst bereitet man die Präsentation von Okwui Enwezor als neuem Direktor vor, wie aus der vorab bekannt gewordenen Pressemitteilung hervorgeht. Die zuständigen Gremien haben seine Berufung beschlossen, und Kunstminister Wolfgang Heubisch (FDP) wird ihn in einer Pressekonferenz ab 13.30 Uhr als zukünftigen Leiter vorstellen. Enwezor wird seinen Posten im Oktober 2011 antreten. Der in New York lebende Ausstellungsmacher ist derzeit außerordentlicher Kurator am New Yorker International Center of Photography. Er bereitet die Schau "Meeting Point 6" vor und ist Hauptkurator von La Triennale Paris 2012. Okwui Enwezor wurde 1963 in Kibala, Nigeria, geboren und begann 1983 in New York Politikwissenschaft zu studieren. Dem Münchner Publikum ist er seit 2001 mit seiner Ausstellung "The Short Century – Unabhängigkeits- und Befreiungsbewegungen in Afrika 1945-1994" in der Villa Stuck bekannt. 2002 leitete er die elfte Documenta in Kassel, die er in fünf Plattformen aufteilte, die auf vier Kontinenten über einen Zeitraum von 18 Monaten stattfanden.