Gnadenlos - Heilbronn

Das Lachen der Künstlerinnen

Die Heilbronner Kunsthalle Vogelmann untersucht das Komische in den Werken von Künstlerinnen: von frühen Slapstickfilmen bis legendären Performances.

Manche Männer behaupten, Frauen hätten wenig oder gar keinen Humor – was Fäkalwitze oder sexistische Zoten angeht, mag das stimmen.

Frauen lieben den eher subtilen, tiefgründigen und hintersinnigen Humor, was sich auch in der Kunst niederschlägt.

"Gehen Sie zum Lachen doch mal ins Museum", rät die Kunsthalle Vogelmann in Heilbronn, wo unter dem Titel "Gnadenlos" 90 Werke von Künstlerinnen der letzten 100 Jahre zumindest zum Schmunzeln animieren: Meret Oppenheims Persiflage auf die eigene berühmte "Pelztasse" von 1936 – ein Bierglas mit Eichhörnchenschwanz, Anna Blumes auf Fotos gebannter "Küchenkoller", VALIE EXPORTS Gassigang mit dem angeleinten Kollegen Peter Weibel oder "Van Gogh’s Back" von Mona Hatoum, die das üppige Rückenhaar eines Mannes mit Hilfe von Seifenschaum in wilde Wirbel nach Art des Niederländers verwandelte.

Gnadenlos – Künstlerinnen und das Komische

Heilbronn, Kunsthalle Vogelmann
Bis 24.2.

Der Katalog erscheint im Wienand Verlag, 25 Euro, im Buchhandel 29,80 Euro

http://www.museen-heilbronn.de/kunsthalle/ausstellung/