Kunstakademie - Düsseldorf

Cragg geht, McBride kommt

Die Bildhauerin und Installationskünstlerin Rita McBride wird neue Rektorin der renommierten Kunstakademie Düsseldorf.
Zweite Frau an der Spitze:Neue Rektorin für Kunstakademie Düsseldorf

Die in Iowa geborene Bildhauerin Rita McBride leitet ab August die Kunstakademie Düsseldorf

Der Senat der Akademie habe die gebürtige Amerikanerin am Montag zur Nachfolgerin von Anthony Cragg gewählt, teilte die Akademie mit. Cragg gibt die Leitung nach vier Jahren ab. Die 1960 in
Iowa geborene McBride ist bereits seit 2003 Professorin für Bildhauerei an der international angesehenen Kunsthochschule. Sie tritt ihr neues Amt zum 1. August 2013 an.

McBrides auf Form und Struktur reduzierten Arbeiten stehen dem amerikanischen Minimalismus nahe und sind in zahlreichen Sammlungen und Museen vertreten. Ob Autos aus Rattan oder die Großinstallation "Arena" aus gestuften Sitzreihen – in ihrer künstlerischen Arbeit verbindet McBride soziologische Aspekte, Architektur, Design und Kunst. Im Jahr 2011 wurde in München ihr bis jetzt größtes Außenskulpturenprojekt "Mae West" realisiert – eine 52 Meter hohe Skulptur aus karbonummantelten Stahlrohren auf dem Effnerplatz.

Der prominente britische Bildhauer Cragg hatte immer betont, dass er die Düseldorfer Akademie nur eine Amtszeit leiten werde. Vor Cragg hatte "Malerfürst" Markus Lüpertz mehr als 20 Jahre die Kunstakademie geleitet. McBride ist nach Irmin Kamp (1981-88) die zweite Frau, die zur Rektorin gewählt wurde.

Die 1819 aus einer kurfürstlichen Malschule hervorgegangene Düsseldorfer Akademie gehört seit Generationen zu einer der einflussreichsten europäischen Ausbildungsstätten für Künstler. Unter
anderem lehrten dort Ewald Mataré, Joseph Beuys, Gotthard Graubner, Gerhard Richter sowie das Fotografen-Ehepaar Becher.