Neuordnung der Sammlung: "Venus von Hohle Fels", gefunden im Alb-Donau-Kreis, ca. 40000 Jahre alt, die bislang älteste Menschdarstellung weltweit

Groteske, Rainau-Buch, Ostalbkreis, 3. Jahrhundert nach Christus, die Figur zeigt einen Mann mit übergroßem Phallus, auf dessen Oberseite ein Loch zu erkennen ist. Brandspuren legen den Schluss nahe, dass der Phallus als Träger einer Kerze diente, die ehemals in einer Halterung steckte

Krone der Könige von Württemberg, angefertigt durch Hofjuwelier August Heinrich Kuhn, Stuttgart, 1797

Geschichte wird aus vielen Perspektiven erzählt: Teddy, zwischen 1906 und 1933, Margarete Steiff GmbH

Ausstellungsansicht mit Prunkschlitten des Herzogs Eberhard Ludwig von Württemberg (links) und eine Skulptur von Pierre François Lejeune der Herzog Carl Eugen als Feldherr und Herrscher inszeniert, um 1678

Blick in die neu geordnete Sammlung, hier die Ausstellung zum Mittelalter

Blick in die Präsentation der Herzogszeit

Ausstellungsansicht Metallzeiten: Die geschichtsträchtige Substanz des Alten Schlosses wird weitgehend verstellt

Die kleinsten, aber bedeutendsten Schätze sind ganz schlicht in nüchternen Vitrinen präsentiert

Mammut aus der Vogelherd-Höhle, Niederstotzingen, Kreis Heidenheim, ca. 40000 Jahre alt, Leihgabe des Archäologischen Landesmuseums Baden-Württemberg

Ringbarrenhort, bestehend aus 24 Armspiralen, Ravensburg, 19. bis 17. Jahrhundert vor Christus

Pferdchen von Zainingen,4 Tonpferdchen, Römerstein-Zainingen, Kreis Reutlingen, 8. bis 7. Jahrhundert vor Christus

Goldene Halsreife, 2. Hälfte des 6. Jahrhunderts vor Christus

Silbertorques, Epfendorf bei Trichtingen, Kreis Rottweil, 1. Jahrhundert vor Christus, der prachtvolle Silberring mit Stierkopfenden wurde zufällig bei Drainagearbeiten in der Nähe von Trichtingen entdeckt

Helmgrab, Männergrab, Gültlingen, Stadt Wildberg, Kreis Calw, ca. 460 bis 480

Schatzfund aus dem Kastell bei Isny, Kreis Ravensburg,
Spätes 3./ frühes 4. Jahrhundert nach Christus

Christus-Johannes-Gruppe, vermutlich aus dem Benediktinerinnenkloster Mariaberg, Landkreis Sigmaringen, um 1330, Christus-Johannes-Gruppe, das Andachtsbild zeigt Jesus und seinen Jünger Johannes

Leonhard Kern: "Die drei Grazien", Schwäbisch Hall, um 1640

Michael Kauffer (1655 bis 1730): "Kalenderscheibe", Augsburg, 1685,
auf dieser reich verzierten Kalenderscheibe lassen sich zahlreiche kalendarische Angaben, z. B. das Datum beweglicher Festtage und astronomischer Daten wie beispielsweise Mondstellungen ablesen

Joseph Karl Stieler, Kopie von Georg Friedrich Erhardt: "König Wilhelm I. von Württemberg", Stuttgart um 1870

Wilhelm Friedrich Banzhaf (1802 bis 1870): Kindergeschirr der Prinzessin Sophie, Ludwigsburg, um 1825

Hochspannungs-Magnetzündanlage mit Zündkerze, erfunden von Bosch-Konstrukteur Gottlob Honold, Stuttgart-Feuerbach um 1905,
seit 1902 ist die technische Funktion der Bosch-Zündkerze kaum verändert worden, Leihgabe Robert Bosch GmbH

Brief-Ordner "A", Leitz, Stuttgart, 1896 bis 1911, 1896 entwickelte Louis Leitz in Stuttgart die Ordnermechanik und 1901 den ersten tragbaren Locher

Zum Artikel: Legendäre Meisterwerke - Stuttgart: Vom Hochaltar zur Hausapotheke