Fotokolumne Alec Soth

Pointing (10)

»Man kann die Kunst der Fotografie mit der Geste des Zeigens vergleichen.« schrieb der legendäre MoMA-Kurator John Szarkowski. Der Gedanke inspirierte Alec Soth zu seiner art-Kolumne »Pointing«. Jeden Monat macht sich der Magnum-Fotograf Gedanken über das Medium und zeigt eigene Bilder. Diesmal befasst sich Soth mit fotografischen Dialekten und Sprachen.
Pointing (10)

Wenn Fotografie eine Sprache ist, spricht Soth dann amerikanisch?

Wenn ich außerhalb der USA fotografiere, frage ich mich häufig, ob die Dinge, die mir auffallen nur deshalb interessant sind, weil ich ein Outsider bin. Neulich habe ich eine Zugfahrt von Tokyo zu Japans nördlichster Insel Hokkaido gemacht. Auf der Fahrt, mit 15 verschiedenen Zügen, begleitete mich eine Assistentin, die kaum englisch sprach. Sie war völlig perplex darüber, was mir so auffiel. Warum sollte ich ein Bild von Badeschlappen so witzig finden? Fotografie wird häufig als eine internationale Sprach beschrieben. Aber sie scheint so anfällig für kulturelle Eigenheiten zu sein, wie regionale Dialekte. Wenn Fotografie also eine Sprache ist, wäre es dann richtig zu sagen, ich spreche amerikanische Fotografie?

Pointing (10)

When photographing outside of the US, I often wonder if the things I observe are interesting only because I'm an outsider. I recently made a train journey from Tokyo to Japan’s northernmost island of Hokkaido. Over the course of 15 different trains I was accompanied by an assistant who didn’t speak much English. She seemed baffled by the things I pointed at. Why would I find a picture of bathroom slippers so funny? Photography is often described as a kind of international language, but it seems as prone to cultural idiosyncrasies as regional dialects. If photography is indeed a language, is it correct to say that I speak American photography?

Der Autor

Alec Soth

Alec Soth, 46, aus Minneapolis, Minnesota, ist einer der bedeutendsten Fotografen der Gegenwart. Er arbeitet seriell, publiziert Bücher und ist Mitglied der berühmten Fotoagentur Magnum. In seiner art-Kolumne "Pointing" macht er sich Gedanken zur Fotografie und nimmt die Leserinnen und Leser mit auf seine fotografischen Streifzüge.

Alex Soth Pointing
Jeden Monat macht sich Magnum-Fotograf Alec Soth Gedanken über sein Medium und zeigt dazu eigene Bilder. Diesmal ist der Fotokünstler in Miami Beach, wo er überraschend auf einen berühmten Kollegen trifft.