Akt Now! - Aktfotografie

Wolf189

Unsere Serie präsentiert jede Woche die besten Aktbilder junger Fotografen. Diesmal: Wolf189
Aktfotografie:Akt Now! Wolf189

Wolf 189: "Miss Chelsey"

Was reizt Sie an dem Thema Akt?

Seine Unmittelbarkeit, Ehrlichkeit und die dabei entstehende Verbindung zum Motiv.

Wie weit würden Sie gehen? Gibt es Tabus?

Bei mir gibt es keine größeren Tabus, außer dass ich weder körperliche Schmerzen noch Blut abbilden würde.

Wann wird ein Akt zum Kunstwerk?

Ich denke, es hängt davon ab, was wir beziehungsweise die jeweiligen Betrachter unter Kunst verstehen. Aus meiner Sicht sollte eine Harmonie zwischen dem Motiv, der gewählten Ästhetik und dem finalen Bild erkennbar sein.

Gibt es inspirierende Vorbilder?

Ich habe immer Krzysztof Kieślowskis Art, Filme zu machen, bewundert. In seinen Hauptwerken gehen alle Elemente Hand in Hand. Heraus kommt ein bestmögliches Ergebnis. Diesen Denkprozess, dass alles aufeinander abgestimmt werden muss, können wir auf jedes Medium, einschließlich Fotografie, übertragen.
 
Mit welchen Themen beschäftigen Sie sich außerdem?

Meine Kunst dreht sich auch um Porträts, Dokumentation und Mode. Sie soll vermitteln, dass das Leben schön ist, auch, wenn es mal nicht so ist.

Welches Projekt würden Sie gerne einmal realisieren?

Ein sehr großes und subtiles Projekt über die Sinnlichkeit der Frauen, egal ob als Ausstellung, Buch oder Kurzfilm. Das Projekt sollte sich so langsam abspielen, dass das typische Publikum schnell ermüdet und sich davon abwendet, das anspruchsvolle Publikum es als zu schleppend kritisiert und nur jemand mit offenem Herz und Verstand und ohne Erwartungen lange genug bei dem Projekt bleiben kann, um es wertzuschätzen – das ist das genaue Gegenteil von dem, was marktfähig ist.

Wolf189

Ausbildung: Mathematik, Maschinenbau, Finanzen & Kino


Alter: Ende 30
http://wolf189.viewbook.com/
wolf189photography@yahoo.com

Mehr zum Thema auf art-magazin.de