Junge Aktfotografie

Akt Now: Romolo Milito

Unsere Serie präsentiert jede Woche die besten Aktbilder junger Fotografen. Diesmal Aktfotos von Romolo Milito
Junge Aktfotografie:Die besten Aktbilder junger Fotografen

Romolo Milito: "Untitled"

Was reizt Sie an dem Thema Akt?

Ein wichtiger Teil der menschlichen Kommunikation findet durch den Körper statt. Nacktheit macht diese Art der Kommunikation leichter und aufrichtig. Die Leute, mit denen ich arbeite, sind sich dessen bewusst und mögen es, ohne irgendwelche konventionellen Einschränkungen zu kommunizieren. Ich würde nicht sagen, dass mich Nacktheit begeistert, sondern dass sie der Kommunikation dient.

Wie weit würden Sie gehen? Gibt es Tabus?

Das ist eine Angelegenheit, die leichter ist als sie zunächst aussieht, ohne Erklärung an dieser Stelle. Ich will nur zwei Dinge sagen: Zum einen reicht es, sich Gedanken darüber zu machen, in welcher Art von Kultur Tabus entstehen. Das ist keine schwere Antwort. Und zum anderen, von da an, wenn man anfängt diese Angelegenheit zu verstehen, kann man entweder diese Kultur akzeptieren oder sie weiter hinterfragen. Für mich hängt das Limit von meinem Gegenüber ab, so lange er oder sie sich gut fühlen, fühle ich mich auch nicht unwohl.

Wann wird ein Akt zum Kunstwerk?

Heute Morgen im Zug habe ich eine Rede im Buch von Professor Claudio Marra gelesen, "Die Ideen der Fotografie", und ich zitiere: "Kein ernsthafter Künstler kann halbwegs denken, dass er 'Kunst für alle' machen könnte." Persönlich erweitere ich dieses Konzept: "Kein Lichtbildner sollte denken, dass er Kunst produziert." Also bevor ich einen Akt als Kunst definiere, sollte ich die generelle Definition von Kunst kennen, und ich gebe zu, ich habe keine Antwort auf diese Frage. Wenn euch das Foto gefällt, dann spürt die Emotion, Punkt.

Gibt es inspirierende Vorbilder?

Natürlich! Newton, Arbus, Clark, Mapplethorpe, Sieff, von Unwerth und so weiter. Vielfältig, wie man sieht. Es ist offensichtlich, dass ich mich mit ihren Arbeiten beschäftigt habe, wie ein Mittelstufen-Schüler sich mit Galileo Galilei auseinandersetzen sollte: mit Hingabe, Bewunderung und Neugier.

05-akt-now-aurelien-bouttin-player
Unsere Serie präsentiert jede Woche die besten Aktfotos junger Fotografen. Diesmal mit den verspielten Aktbildern von Aurélien Buttin

Mit welchen Themen beschäftigen Sie sich außerdem?

Ich glaube, mit nur einem anderen Thema, der Beziehung zwischen Mensch und Wasser. Unser Körper besteht aus Wasser, die Zivilisation selbst hat nur in der Nähe von Wasser fruchtbaren Grund für die Entwicklung gefunden, und die ersten Anzeichen zur Existenz und Fortbewegung stehen in Verbindung mit Wasser. Ich habe einige Fotoprojekte zu diesem Thema, aber sie sind noch unreif, im Moment wachsen sie in mir.

Welches Projekt würden Sie gerne einmal realisieren?

Heute würde ich gerne einen Herausgeber finden, um ein Buch zu veröffentlichen. Ich habe wirklich viel Material in Zusammenhang mit Weiblichkeit gesammelt, ich habe das instinktiv gemacht, ohne es zu planen, einfach einem Bedürfnis folgend, das mich noch nicht verlassen hat.

Romolo Milito

Lebt und arbeitet in Mailand, er agiert auch unter dem Beinamen "l'un des nombreux".

00akt-joanna-szproch-05
Die besten Aktbilder junger Fotografen – jede Woche neu!