Akt Now! - Aktfotografie

AKT NOW: Rikki Kasso

Unsere Serie präsentiert jede Woche die besten Aktbilder internationaler Fotografen. Diesmal: der in Tokio lebende Künstler Rikki Kasso.
Aktfotografie: Rikki Kasso:Die besten Aktbilder internationaler Fotografen

Rikki Kasso: "Wednesday", 2009, aus der Serie "Tokyo Undressed"

Herr Kasso, was reizt Sie an dem Thema Akt?

Rikki Kasso: Schönheit zu vergegenständlichen definiert meine Existenz. Ich schätze viele der menschlichen Attribute im Zustand der Nacktheit.

Wie weit würden Sie gehen? Gibt es Tabus?

Ich verfolge kein bestimmtes Ziel und setze deswegen auch keine Tabus.

Wann wird ein Akt zum Kunstwerk?

Wer kann das schon sagen? Meine Arbeiten sind Ausdruck meiner Psyche. Alles was ich schaffe, kann als Kunstwerk bezeichnet werden. Ich versuche, das was ich begehre, in etwas einfließen zu lassen, was wir alle mögen.

Gibt es inspirierende Vorbilder für Sie?

Meine eigene Arbeit. Ich bin mein größter Fan und glücklich damit, meine konstante Entwicklung zu beobachten. Vorbilder sind für mich Menschen, die sich von ihren Gefühlen leiten lassen.

Mit welchen Themen beschäftigen Sie sich außerdem?

In meinen Arbeiten gibt es viele Bezüge zu Frauen, Kindern und Familien, die außerhalb der Fotografie liegen.
Ich habe gerade in Mejiro/Tokio, in einem Gebäude, wo auch der bekannte Mejiro Kindergarten und das Wada Minoru Institut für Kindesentwicklung untergebracht ist, ein Projekt "Öffentliche Kunst/Architektur" realisiert.

Welches Projekt würden Sie gerne einmal realisieren?

Ich würde gerne meine Arbeit auf dem Level weiterführen wie bis jetzt. Und meine Gedanken und Ideen von einer Schönheit ohne Grenzen weitertragen.

"Rikki Kasso"

30 Jahre, Autodidakt, Preise: 2008/09 Photographer of the Year/Erotic Awards UK, Toshima-Ku Symbol Landmark of the Future and Education Honor
http://www.rikkikasso.com/KASSOPIA/Kassopia_Open.html

Mehr zum Thema im Internet