Akt Now! - Aktfotografie

Sasha Kurmaz

Unsere Serie präsentiert jede Woche die besten Aktbilder junger Fotografen. Diesmal: Sasha Kurmaz
Aktfotografie:Die besten Aktbilder junger Fotografen

Sasha Kurmaz: aus der Serie “Sweet Soviet Candy”, 2011

Was reizt Sie an dem Thema Akt?

Für mich geht es beim Akt darum, Geschichten zu erzählen. Für mich ist dabei am wichtigsten, den nackten Körper mit seiner Umgebung zu konfrontieren.

Wie weit würden Sie gehen? Gibt es Tabus?

Ich bin bereit, zu experimentieren und meine Vorstellungskraft frei zu lassen.

Wann wird ein Akt zum Kunstwerk?

Wenn der Künstler die Fähigkeit hat, ein Bild zu schaffen. Nicht einfach nur ein Abbild, sondern ein Bild im Geiste des Betrachters. Die Fähigkeit, dieses Bild überzeugend und interessant zu machen, markiert die Grenze zwischen nackten Körpern und Kunst.

Gibt es inspirierende Vorbilder?

Ich mag die Filme von Alejandro Khodorovsky, Bücher des Marquis de Sade und die Musik von Richard Wagner. Sie inspirieren mich zu neuen Arbeiten.

Mit welchen Themen beschäftigen Sie sich außerdem?

Ich arbeite als Street Art Künstler im öffentlichen Raum.

Welches Projekt würden Sie gerne einmal realisieren?

Ich möchte ein Buch über junge ukrainischer Fotografen veröffentlichen, für die ist es nicht leicht hier.

Steckbrief: Sasha Kurmaz

geboren und aufgewachsten in Kiew in der Ukraine.
Arbeitet in verschiedenen Feldern: Skulptur, Fotografie, Straßenmalerei und Installationen

Nächste Ausstellung:
Kiev, 27 Oktober 2011, Mala Galereya of Mystetskyi Arsenal, Projekt: "Newspeak"

Universität:
2008, DAKKKIM, Kiew, Ukraine

Alter: 25
http://www.homer.org.ua
sex.graffiti.rocknroll@gmail.com

Mehr zum Thema auf art-magazin.de