Akt Now! - Aktfotografie

Akt Now: Nate Walton

Unsere Serie präsentiert jede Woche die besten Aktbilder junger Fotografen. Diesmal: Nate Walton
Junge Aktfotografie:Die besten Aktbilder junger Fotografen

"Der Akt kann einem das Herz brechen oder einen einfach nur erregen". Nate Walton: Ohne Titel

Was reizt Sie an dem Thema Akt?

Ich glaube, dass Aktfotos von Natur aus sehr mysteriös sind. Sie sind zugleich geheimnisvoll und enthüllend.

Sie können von Reinheit oder Perversion handeln. All diese Dinge interessieren mich. Der Akt provoziert Emotionen und Reaktionen, egal ob soziale Vorurteile oder schöne, überraschende Gefühle.

Wie weit würden Sie gehen? Gibt es Tabus?

Ich habe noch nie an ein Limit gedacht. Es gibt keines, dessen ich mir bewusst bin.

Wann wird ein Akt zum Kunstwerk?

Wenn es von der ursprünglichen Schönheit des menschlichen Körpers handelt. Der Akt kann einem das Herz brechen oder einen einfach nur erregen.

Gibt es inspirierende Vorbilder?

Jacob Holdt, Daido Moriyama, Jerry Hsu, Lee Friedlander, Nan Goldin, Philip-Lorca diCorcia, Stanley Kubrick, David Hamilton.

Was war der peinlichste Moment?

Es gab nie einen.

Welche Rolle spielen die Inszenierung und der Zufall in Ihren Fotografien?

Der Zufall ist besonders wichtig, da er Umstände verursachen kann, die man zu einem späteren Zeitpunkt nachstellen oder neu erschaffen kann.

Welches Projekt würden Sie gerne einmal realisieren?

Ich möchte weiterhin das tun, was ich tue. Es erfüllt mich voll und ganz.

Nate Walton

Alter: 29 Jahre

Wohnort: Los Angeles
http://zmftw.tumblr.com