Akt Now! - Aktfotografie

Akt Now: Olivier Valsecchi

Unsere Serie präsentiert jede Woche die besten Aktbilder junger Fotografen. Diesmal: der französische Fotograf Olivier Valsecchi.
Aktfotografie: Olivier Valsecchi:Die besten Aktbilder internationaler Fotografen

Olivier Valsecchi: Aus der Serie "Dust"

Herr Valsecchi, was reizt Sie an dem Thema Akt?

Ich bekomme schnellen Zugang zu Intimität und vor allem zur absoluten Wahrheit eines völlig Fremden. Entgegen dem, was der Betrachter vermutet, ist mein Subjekt nicht das Nackte an sich, sondern der entblößte Körper ist lediglich das Material, das ich benutze, um Atmosphäre zu schaffen. Es verhält sich wie beim Bildhauer, der den Ton benutzt, um die Form zu zerlegen. Nacktheit ist wichtig, letztlich ist es aber doch nur eine Anekdote.

Wie weit würden Sie gehen? Gibt es Tabus?

Mein Tabu ist etwas zu tun, das keine Poesie besitzt.

Wann wird ein Akt zum Kunstwerk?

Das ist natürlich sehr subjektiv. Ich betrachte ein Aktkunstwerk nicht anders, als ein anderes Kunstwerk. Es geht stets darum, wie das Licht fällt und wie das Modell in Szene gesetzt ist.

Gibt es inspirierende Vorbilder für Sie?

Ich mag die Arbeiten von Jeff Barks, Kimiko Yoshida und Ryan McGinley sehr. Es ist Nacktheit in ihren Bildern, aber der Betrachter nimmt diese nicht recht wahr, da das Interesse in den Bildern ganz woanders liegt.

Mit welchen Themen beschäftigen Sie sich außerdem?

Ich mag Themen, die irgendwo dazwischen liegen. Ich möchte einen gespenstischen Ausdruck in meinen Bildern vermitteln – einen Mix aus Wirklichkeit und Anwesenheit.

Welches Projekt würden Sie gerne einmal realisieren?
Ich habe viele Projekte, die ich gerne schaffen möchte, aber dies benötigt Zeit zur Verwirklichung. Eines dieser Projekte wird sich mit Kleidungsstücken auseinandersetzen. Dies wird mein nächstes Projekt werden.

Olivier Valsecchi

31 Jahre alt, akademischer Hochschulabschluss im Bereich Technik und Praxis des Fotografierens: 2009 ETPA Photography School in Toulouse
http://www.oliviervalsecchi.com/
oliviervalsecchi@hotmail.fr