Akt Now: Amanda Charchian - Aktfotografie

Akt Now: Amanda Charchian

Unsere Serie präsentiert jede Woche die besten Aktbilder junger Fotografen. Diesmal: die wunderbar surrealistischen Bilder von Amanda Charchian.
Junge Aktfotografie:die besten Aktbilder junger Fotografen

Amanda Charchian: "Untitled"

Was reizt Sie an dem Thema Akt?

Es gibt da etwas Rohes an nackten Körpern, das Gefühl von Wahrheit und gleichzeitig noch etwas Mystisches.

Wie weit würden Sie gehen? Gibt es Tabus?

Für ein Foto würde ich bis ans Ende der Welt gehen.

Wann wird ein Akt zum Kunstwerk?

Wenn es nicht pornografisch ist. Pornografisch im dem Sinne, dass es produziert wurde, um jemanden sexuell anzumachen.

Gibt es inspirierende Vorbilder?

Oh, da gibt es viele! Ich bin immer wieder inspiriert von den Frauen, die ich fotografiere, von den epischen Landschaften auf dieser Erde und von der Art, wie ich zusammen mit meinem Modellen, magische und übernatürliche Momente kreiere. Ich liebe Ellen von Unwerth, Man Ray, Viviane Sassen, Francesca Woodman und Ryan McGinley.

Was war der peinlichste Moment?

Den gab es nicht wirklich. Vor ein paar Tagen war ich an einem entlegenen Strand auf der Insel Kauai. Um dorthin zu kommen muss man zwei Meilen wandern – und ich war nackt. Es waren dann noch ein paar andere Leute da. Die haben mich komisch angeschaut, während ich ein paar Selbstporträts geschossen habe. Aber ich habe mich nicht geschämt. Ich habe mich befreit gefühlt, sie ohne Worte daran zu erinnern, dass es an diesem Strand total legal ist, nackt zu sein.

Welche Rolle spielen die Inszenierung und der Zufall in ihren Fotografien?

Bei der Entstehung eines Bildes gibt es immer Elemente der Synchronizität. Und ich sage Synchronizität, weil ich nicht an Zufälligkeit glaube. Das würde ja immer ein bisschen Wahllosigkeit implizieren. Wenn du im Einklang mit den Energien um dich herum bist, dann ist es wahrscheinlicher, dass genaue die Dinge passieren, die in diesem Moment geschehen sollen.

Welches Projekt würden Sie gerne einmal realisieren?

Ich würde sehr gerne ein Buch veröffentlichen mit surrealistischen Akten in der Natur. Wenn jemand da draußen ist, der mir dabei helfen möchte: bitte unbedingt melden!

Amanda Charchian

Alter: 26

Nächste Ausstellung: bei Kasher Potamkin in New York, November 2014

Universität/Ausbildung: BFA, 2010, Otis College of Art and Design

Preise/Stipendien: International Photography Award 2012
http://www.amandacharchian.com
studio@amandacharchian.com