Junge Aktfotografie

Akt Now: Dominic Clarke

Unsere Serie präsentiert jede Woche die besten Aktfotos junger Fotografen. Diesmal: Dominic Clarke, der durch Spontanität und Zufall die schönsten Seiten seiner Models festhält.
Junge Aktfotografie:Die besten Aktbilder junger Fotografen

Dominic Clarke: "Noah 2", 2013

Was reizt Sie an dem Thema Akt?

Ich glaube es ist die Intimität und Verbindung, die man in einigen Bildern bekommt.

Eine Person wird so normalerweise nicht gesehen – vor allem nicht vor der Kamera. Das macht sie machtlos, beziehungsweise zeigt sie von einer anderen Seite.

Wie weit würden Sie gehen? Gibt es Tabus?

Es ist nicht so, das ich besonders „weit“ gehen muss, um mit den Bildern glücklich zu sein. Ich denke einfach über die Fotografien nach, mir gefallen und die Person die ich ablichte und dann geht’s los.

Wann wird ein Akt zum Kunstwerk?

Vielleicht wenn es als schön angesehen wird. Oder wenn es eine emotionale oder konzeptuelle Bedeutung für den Betrachter hat. Für mich ist die Geschichte hinter den Fotografien am wichtigsten.

Gibt es inspirierende Vorbilder?

Es gibt so viele, zu viele um sie hier aufzulisten, aber ich lerne immer wieder von ihnen dazu.

Was war der peinlichste Moment?

Ich habe mal dieses eine wunderschöne Mädchen fotografiert, als plötzlich meine Kamera kaputt ging.

00-hector-pozuela-akt-nowunknown-5
Unsere Serie präsentiert jede Woche die besten Aktbilder junger Fotografen. Diesmal mit den Aufnahmen von Héctor Pozuelo

Welche Rolle spielen die Inszenierung und der Zufall in ihren Fotografien?

Früher war Inszenierung für mich sehr wichtig, aber jetzt empfinde ich sie als Blockade. Sie kann den Fokus von der Aufnahme wegnehmen. Zufall und Spontanität machen ein Bild mehr besonders. Das heißt zwar nicht, dass alles von Glück oder Zufall abhängt, aber mir bedeutet es viel zu sehen, was passieren könnte und auf die Dinge, die um mich herum passieren, zu reagieren. Manchmal können Dinge dann ziemlich verspielt werden.

Welches Projekt würden Sie gerne einmal realisieren?

Ich habe angefangen Filmsachen zu machen. Kleine Projekte wie bewegte Porträts oder einen Erzählfilm. In naher Zukunft hätte ich gerne eine Fotoausstellung und würde gern mehr Editorials machen.

Dominic Clarke

Ausbildung: Photographic arts at the university of Westminster

Alter: 27
http://cargocollective.com/dominicclarke
DominicClarke@live.co.uk

00akt-joanna-szproch-05
Die besten Aktbilder junger Fotografen – jede Woche neu!