Junge Aktfotografie

Akt Now: Kenneth Bamberg

Unsere Serie präsentiert jede Woche die besten Aktbilder junger Fotografen. Diesmal: Kenneth Bamberg mit seiner skurrilen Serie "Koteka Impressions". Die porträtierten Männer schufen hierfür eigene Interpretationen einer traditionellen Penisverkleidung indigener Völkern.
Akt Now: Kenneth Bamberg

Kenneth Bamberg: "Krister"

Was reizt Sie am Thema Akt?

Aktfototgrafie fasziniert mich, weil es keine Uniformen, Zeichen und Symbole mehr gibt, hinter denen sich das Model verstecken kann. Die Tarnkleidung ist weg. Jetzt gibt es nur noch dich und mich, Baby. Heutzutage will jeder reich werden und einen perfekten Körper haben, aber nur wenige sind dazu bereit, die vielen Stunden in solche Ziele zu investieren. Sich frontal vor eine Kamera zu stellen und sich mit all seinen Makeln und grauen Haaren zu zeigen, erfordert sowohl Mut auf Seiten des Models, als auch große soziale Kompetenzen und Feingefühl auf Seiten des Künstlers, der das Vertrauen der Models für sich gewinnen muss.

Wie weit würden Sie gehen? Gibt es Tabus?

Ja, ich würde natürlich nie Sachen machen, die mein Gegenüber verletzen. Ich würde auch keinen Tieren Schaden zufügen. Ich würde zum Beispiel nicht am Bahnhof in Helsinki stehen, unschuldige Schafe mit Dynamit in die Luft jagen um so den Platz im Namen der Kunst rot anzumalen.

Wann wird ein Aktbild zum Kunstwerk?

Ich kenne Typen, die ihre Wände mit Pin-ups tapezieren. In ihren Augen sind die nackten Schönheiten aus Pornozeitschriften die beste Kunst die es überhaupt gibt. Kein Monet oder Twombly könnte da jemals konkurrieren.

Wer oder was inspiriert Sie? Gibt es da bestimmte Vorbilder?

Hieronymus Bosch, Federico Fellini, Claude Cahun, Man Ray, Joel-Peter Witkin, Rineke Dijkstra und viele mehr.

Gab es peinliche Momente während Sie die Aufnahmen machten?

Da gibt´s verschiedene Geschichten. Die Sauna-Serie wurde zum Beispiel komplett in öffentlichen Sauna-Umkleidekabinen aufgenommen. Als ich die Aufnahmen machte, habe ich mich normalerweise von irgendetwas an der Erscheinung oder dem Charakter des Models angezogen gefühlt. Als wir die Sauna später verließen, bat ich das Fotomodel, die gleiche Pose zu wiederholen, die es kurz zuvor in der Sauna eingenommen hatte. Wir machten die Aufnahme und das Model versuchte so gut es konnte, dieselbe Realität wie davor herzustellen.

 

Akt Now: Allison Barnes
Unsere Serie präsentiert jede Woche die besten Aktbilder junger Fotografen. Diesmal: Allison Barnes und ihre täglichen Selbstporträts

Welche Rolle spielen Inszenierung und Zufall in Ihren Fotografien?

Zufall und Risiko spielen definitiv eine große Rolle. Normalerweise habe ich vor der Umsetzung eines Projekts bestimmte Vorstellungen im Kopf, die sich dann aber wieder schnell ändern können. Die Endergebnisse sind meistens vollkommen anders, als ich zu Beginn erwartet hatte.

Welche Projekte oder Träume würden Sie gern in Ihrer Kunst realisieren?

Ich würde gerne Donald Trump und Vladimir Putin dazu kriegen, ihre eigenen Kotekas zu basteln. Dann würde ich die beiden porträtieren, Videointerviews mit ihnen führen und sie ein Koteka-Duell ausfechten lassen, das natürlich gefilmt wird.

Kenneth Bamberg

Nächste Ausstellung: Art Festival in Mänttä, Finnland

Ausbildung: B.A. an der Novia University in Nykarleby, M.A. an der Aalto University in Helsinki, Auslandsstudium an der Musashino Art University in Tokyo

Alter: 35

Website: www.kenbam.com

Akt
Die besten Aktbilder junger Fotografen – jede Woche neu!