1. Platz: Simon Riemer, aus der Serie: "Public Violation"

Die Selbstporträts von Simon Riemer zeigen den Künstler bei absurden Begegnungen mit Skulpturen im öffentlichen Raum. Neben der fotografischen Qualität, hat uns dieses Motiv der Serie besonders wegen seiner Vielschichtigkeit überzeugt. Der Preis: eine Reise für zwei Personen nach Kassel und Münster mit zwei Übernachtungen (4-Sterne), zwei Tagestickets für die documenta, Fahrradausleihe in Münster, art-Jahresabonnement.

2. Platz: Klaus Wagner, "Vom Winde verweht"

Der "Parthenon der Bücher" von Martha Minujín ist schon jetzt das bekannteste Werk der documenta 14 in Kassel. Auf diesem ungewöhnlichen Porträt von Klaus Wagner geht die Künstlerin eine wundersame Symbiose mit ihrem Werk ein. Der Preis: das "Daybook" zur documenta 14, ein Katalog der Skulptur Projekte Münster, zwei Tagestickets für die documenta, art-Jahresabonnement
 

 

3. Platz: Sascha-Oliver Jung, "Eos"

Ein kleiner Eingriff und die strenge, formale Bildsprache machen aus dieser Skulptur von "Eos", der griechischen Göttin der Morgenröte, eine zupackende Bäuerin. Sascha-Oliver Jung fand diesen Moment im Essener Grugapark und gewinnt zwei Tagestickets für die documenta, art-Jahresabonnement.

4. Platz: Stefan Draschan, aus der Serie "People Matching Artworks"

Der Wiener Fotograf Stefan Draschan scheint sehr viel Zeit im Museum zu verbringen. Dort dokumentiert er skurrile Interaktionen von Besuchern und Kunstwerken – manche dezent, manche krachend – und veröffentlich diese in seinem sehr unterhaltsamen Foto-Blog. Der Preis: das aktuelle art-Spezial zur documenta 14.

5. Platz: Michael Meinhard, "Mount Crag"

Ein klassischer Perspektivwechsel macht aus dieser Skulptur von Tony Cragg in Bonn ein schier unüberwindbares Hinderniss. Auch die Tonwerte stimmen auf dieser Aufnahme von Michael Meinhard. Der Preis: das aktuelle art-Spezial zur documenta 14.

6. Platz: Sophia Simons, "Kunst im Spotlight"

Einen spannenden Einblick hinter die Kulissen gewährt dieses Bild von Sophia Simons. Die Skulptur "Artemis" von Jan-Pieter van Bauscheit wird im Restaurierungsatelier der Universität von Antwerpen dokumentiert. Der Preis: das aktuelle art-Spezial zur documenta 14.

7. Platz: Sebastian Mejia, "Termin Nummer 1"

Wieso muss man zum Zahnarzt gehen, wenn man in der Zeit auch ins Museum kann? Das scheint sich Sebastian Mejia gedacht zu haben und inszeniert einen Zahnchirurgischen Eingriff. Sehr schön dabei: Das helle Gesicht scheint die komplette Szene auf dem Gemälde zu beleuchten. Der Preis: das aktuelle art-Spezial zur documenta 14.

8. Platz: Ulrich Schnaub, "Wo ist der blaue Reiter? #5"

Ist der Junge Teil der Wandarbeit von Goshka Macuga? Ist es eine Installation von Maurizio Cattelan, oder eine Figur von Elmgreen und Dragset? Ulrich Schnaub hielt diesen wunderbaren Moment vor fünf Jahren auf der documenta 13 fest. Ein wenig mehr fotografische Präzision und das Bild wäre ein Kandidat für ganz vorne! Der Preis: das aktuelle art-Spezial zur documenta 14.

9. Platz: Kay Kankowski, "Ilsebill"

Einfaches Mittel, überzeugendes Ergebnis: Kay Kankowski fotografierte eine Figur im Skulpturenpark Kunstwerkstatt Carlshütte als Wasserspiegelung und transformiert sie so in einen surrealen Scheerenschnitt. Der Preis: das aktuelle art-Spezial zur documenta 14.

 

10. Platz: Christian Frank, "Josephine at the Front of the Kunstmuseum Stuttgart"

Eine Wandzeichnung der Tänzerin Josephine Baker fügt sich mit Fassadenelemente des Kunstmuseums Stuttgart auf diesem Foto von Christian Frank zu einer reduziert, abstrakten Collage. Der Preis: das aktuelle art-Spezial zur documenta 14.