Fotografie

Die Welt ohne uns
Axel Hütte in Bottrop und Düsseldorf
Die Welt ohne uns
Befremdlich schön sind die menschenleeren Architekturaufnahmen und Landschaftsfotografien von Axel Hütte. Zwei Museen widmen dem Becher-Schüler nun eine geteilte Retrospektive.
Maskentanz
Interview mit Tobias Zielony
Maskentanz
Feiern ukrainische Jugendliche nach den Erfahrungen der Maidan-Proteste anders als ihre Altersgenossen im Rest Europas? Ein Gespräch mit Fotograf Tobias Zielony über den Alltag in Kiew, die Rolle der Zeit in seinem Werk und was es...
Kunst geht durch den Magen
Bookmarks: Salad for President
Kunst geht durch den Magen
Eine New Yorker Künstlerin und Fotografin besucht andere Kreative, macht mit ihnen Salat und dokumentiert die Begegnung. Das Ergebnis: eine bunte und charmante Mischung aus Rezeptbuch, Home-Story-Bildband und Slow-Food-Manifest

Bildergalerien

Kolumnen

Pointing (10)
Fotokolumne Alec Soth
Pointing (10)
»Man kann die Kunst der Fotografie mit der Geste des Zeigens vergleichen.« schrieb der legendäre MoMA-Kurator John Szarkowski. Der Gedanke inspirierte Alec Soth zu seiner art-Kolumne »Pointing«. Jeden Monat macht sich der Magnum-Fotograf...

Mehr Fotografie

Fremde Nachbarschaft
Alec Soth und Peter Bialobrzeski in Hamburg
Fremde Nachbarschaft
Der US-amerikanische Fotograf Alec Soth und 
sein deutscher Kollege Peter Bialobrzeski erkunden ihre Heimatländer abseits von gängigen Routen. Und die Ergebnisse sind so ungewöhnlich wie aktuell
»Orwells Großer Bruder«
Heinrich Böll und die Fotografie
»Orwells Großer Bruder«
Vor mehr als 50 Jahren war ein Fotoapparat noch eine kostspielige Anschaffung. Dennoch fürchtete Heinrich Böll schon damals den Zugriff von Big Brother durch die Allgegenwart von Kameras. Was würde er heute wohl sagen?
Der Fotograf der Rebellion
Kultfotograf Karlheinz Weinberger
Der Fotograf der Rebellion
Karlheinz Weinberger lebte in Zürich einen unauffälligen Alltag und dokumentierte in einem verborgenen Leben die Schwulen- und Jugendkultur seit den fünfziger Jahren. Seit seiner Entdeckung ist er Kult.
Ein Kuss ist ein Kuss ist ein Kuss
Doku über Fotograf Robert Doisneau
Ein Kuss ist ein Kuss ist ein Kuss
Ein Feuerwerk von Anekdoten ist der Dokumentarfilm über Robert Doisneau. Er besticht aber nicht nur durch seine Materialfülle. Auch ein Rätsel um das berühmteste Foto des französischen Fotografen wird gelöst.
Show Time für Amateure
Der Künstler Erik Kessels
Show Time für Amateure
Dicke Kaninchen oder Frauen im Sommerkostüm: Erik Kessels betreibt nicht nur eine Werbeagentur in einer ehemaligen Kirche, er wurde durch seine skurrilen Bildergeschichten aus gefundenen Fotos auch zum Star der Found-Footage-Szene
Schrecklich schön
Fotografien von Roger Ballen
Schrecklich schön
Die Fotos, Filme und Installationen von Roger Ballen sind schön und schrecklich zugleich, verstörend und manchmal irrsinnig komisch. Auch vor ungewöhnlichen Kooperationen schreckt der in Südafrika lebende US-Amerikaner nicht zurück

Serie: Akt Now!

Themen & Serien

Akt
Akt Now!
Die besten Aktbilder junger Fotografen – jede Woche neu!
Fotobuch
Thema
Fotobücher
Die wichtigsten Fotobücher der Gegenwart und die Klassiker der Fotografiegeschichte

Aktuelle Ausstellungen

Im Moment. Fotografie seit den 1970er Jahren aus Sachsen und der Lausitz
Die Schau versammelt 200 Fotografien von etwa 20 Künstlern, darunter Ralf Anders, Albrecht Tübke und Karen Weinert
Kaisertrutz,  Görlitz
art - Das Kunstmagazin
Der virtuelle und der gebaute, der politische Wirtschaftsraum, der mythologische Raum und die Fotografie als Raumkonzept sind Themen dieser Ausstellung, in der internationale fotografische Positionen neben Arbeiten aus der Sammlung des Museums zu...
MdM – Museum der Moderne Mönchsberg,  Salzburg
art - Das Kunstmagazin
Der Fotograf Henning Kreitel (*1982) hat über 80 Reformationsorte in Deutschland besucht in der Absicht die fortdauernde Präsenz – und damit die Aktualität – dieser Orte einzufangen
Stiftung Schloss Friedenstein,  Gotha
art - Das Kunstmagazin
Etwa 50 Schwarzweißfotografien aus drei Jahrzehnten der deutschen Künstlerin (*1951)
Ernst-Barlach-Haus,  Hamburg
Jakob Tuggener – Maschinenzeit.
Fotografien und Filme
Im Zentrum der Ausstellung stehen Fotografien und Filme des Schweizers (1904–1988) aus der Welt der Arbeit und der Industrie
Fotostiftung Schweiz,  Winterthur
R. H. Quaytman + Olga Chernysheva
Die US-amerikanische Künstlerin (*1961) entwickelt eine Werkgruppe, welche sich auf ein Bild in der Sammlung des Kunsthistorischen Museums bezieht. Parallel befasst sich die russische Künstlerin (*1962) in ihren Filmen, Zeichnungen und Fotografien...
Secession,  Wien
art - Das Kunstmagazin
Fotografien von Barbara Klemm (*1939) werden Arbeiten ihres Vaters (1902–1990) gegenübergestellt, der vor allem für die Plastizität seiner besonderen Farbverwendung in Collage-Technik bekannt wurde
Kunstmuseum,  Ahlen
Jimmy Nelson – Fotograf
Die Erkundung Tibets zu Fuß im Jahr 1985 dokumentiert der britische Fotograf (*1967) in eindrucksvollen Bildern
Muca – Museum of Urban and Contemporary Art,  München
Nautilus – Schnecken, Muscheln und andere Mollusken in der Fotografie
Mit der Erfindung der Fotografie ergaben sich neue Möglichkeiten der wissenschaftlichen Naturdokumentation, die schließlich auch das Interesse von Künstlern weckte
Alfred-Ehrhardt-Stiftung,  Berlin
leben 24/7 – 100 Jahre Nikon
Es war eine Nikon, mit der Steve McCurry 1984 das junge afghanische Mädchen mit den grünen Augen fotografierte. Auch der unerschütterliche „Tank Man“ von Charlie Cole oder zahlreiche Weltraum-Aufnahmen der Nasa entstanden mit Kameras und...
NRW-Forum,  Düsseldorf
New Bauhaus Fotografie Chicago: Experiment Fotografie
Erste große Schau außerhalb der USA, die den Umgang mit dem Medium Fotografie am New Bauhaus und späteren Institute of Design in den Blick nimmt
Bauhaus-Archiv – Museum für Gestaltung,  Berlin
Araki. Tokyo
Die Ausstellung stellt die Tokyo-Serie des provokativen japanischen Fotografen (*1940) vor, ergänzt durch weitere frühe experimentelle Aufnahmen Nobuyoshi Arakis
Pinakothek der Moderne,  München
Visions of Nature
In ihren Foto- und Videoarbeiten thematisieren Künstler wie Darren Almond, Tacita Dean oder Ilkka Halso das oft widersprüchliche Verhältnis zwischen Mensch und Natur
Kunst-Haus-Wien – Museum Hundertwasser,  Wien
Jochen Lempert
Die sich in den Ausstellungsräumen und Büchern entfaltenden Bildkosmen des deutschen Fotografen (*1958) berichten vom Miteinander unterschiedlicher Lebensformen an der Schnittstelle zwischen Fotografie- und Wissenschaftsgeschichte
Sprengel-Museum,  Hannover
Werner Mantz. Architekturen und Menschen.
Während Wilhelm Riphahn und andere Architekten Konrad Adenauers Siedlungspolitik für ein modernes Köln umsetzten, erhielt Werner Mantz (1901–1983) den Auftrag, die Neubauten zu fotografieren
Museum Ludwig,  Ausstellungen in Köln

Aktuelle Fotobücher

Verehrung im digitalen Zeitalter
Chris Dranges Instagram-Buch "Relics"
Verehrung im digitalen Zeitalter
Miley Cyrus oder Kim Kardashian setzen sich auf Instagram mit Selfies in Szene und werden dafür millionenfach geliked und angebetet. In seinem Buch stellt Chris Drange hier eine neue, digitale Form der Verehrung fest
Metropole im Ausnahmezustand
Bookmarks: Extra! Weegee
Metropole im Ausnahmezustand
In den dreißiger, vierziger Jahren war Weegee der König von New Yorks Straßen. Als Fotoreporter mit der Lizenz zum Abhören des Polizeifunks gelang dem in der Ukraine geborenen Immigranten Arthur Felling mit dem berühmten Pseudonym eine...
Spurensuche an der Grenze
Bookmarks: Wüstungen
Spurensuche an der Grenze
Mit Kamera und Notizblock haben die Fotokünstler Anne Heinlein und Göran Gnaudschun abgerissene Ortschaften an der ehemaligen Grenze zwischen DDR und Bundesrepublik erkundet, die sogenannten „Wüstungen“ – so auch der Titel ihres äußerst...
Im Norden nichts Neues
Bookmarks: North Korea. The Power Of Dreams
Im Norden nichts Neues
Die in Berlin lebende Fotografin Xiomara Bender hat es bereits dreimal nach Nordkorea verschlagen. Im Gepäck eine Kamera, die sich nicht immer an die Vorgaben des totalitären Regimes hielt

Artikel zur Fotografie

Das passt!
Stefan Draschan ist Jäger und Sammler. Seine Beute? Flüchtige Momente, in denen Museumsbesucher und Kunst auf eindrucksvolle Weise zusammenkommen. Seine Waffe? Die Kamera. Das Ergebnis? Der Blog "People matching Artworks". Ein Interview
Das Magische des Augenblicks
Zerwühlte Laken in der Morgensonne. Finger, die über eine Wasserfläche streichen. Dazu eine Prise Romantik. Der Alltag mit all seinen verschiedenen Facetten lieferte dem zu jung gestorbenen Sascha Weidner seine Bildmotive
Seelenloses Europa
"French Bashing" lautet der vielversprechende Titel einer Ausstellung von Michel Houellebecq. Die Fotos des französischen Skandalautoren zeigen Freude als Fiktion und ein trauriges bis hoffnungsloses Europa.
»Das Ding ist, den Sachen zu misstrauen«
Sie sieht leicht aus und brennt sich doch tief in unser Gedächtnis ein. Das ist Wolfgang Tillmans’ Kunst, die jetzt in Basel zu sehen ist. Im Gespräch erklärt er, warum es jetzt wichtig ist, politisch aktiv zu werden
art - Das Kunstmagazin
Ob geschniegelte Faschisten oder Kanzlerin Merkel – Andreas Mühe fotografiert stets im gleichen pathetischen Stil. Glorifizierte deutsche Klischees ziehen sich auch durch die Ausstellung des Schauspielersohnes. Und die findet Till Briegleb einfach...
Meister mit Klasse
100 Jahre wäre Irving Penn in diesem Jahr geworden. Seine Karriere dauerte fast 70 Jahre. Der Meister der akribischen Komposition schuf eindrückliche Porträts, Stillleben und bahnbrechende Modeaufnahmen
Wider die Ohnmacht!
Warum wollen sich Künstler eigendlich ständig abgrenzen und neu erfinden? Meistens erzeugt die Jagd nach Bildern, die die Welt noch nicht gesehen hat vor allem Ohnmacht, findet unsere Autorin Annekathrin Kohout und fordert mehr Mut zur Wiederholung
Struffskys und Co
Man erkennt sofort, wer bei Bernd und Hilla Becher studiert hat. Aus ihren Schülern wurden Fotografen, von denen die Kunstwelt spricht.
»Am Ende kriegt man Krebs oder sowas«
Juergen Teller scheint auf einem langen Weg zu sich selbst zu sein. Ein Gespräch mit dem Mode- und Starfotografen über glamouröse Schmuddeligkeit, sein persönliches Fußballwunder und warum Männer das schwächere Geschlecht sind
Der Besessene
Peter Lindbergh gilt als einer der einflussreichsten Modefotografen der letzten 40 Jahre. Das Supermodel-Phänomen der neunziger Jahre ist ohne ihn kaum denkbar. Eine große Ausstellung in München befasst sich nun mit seinem umfangreichen Werk - und...