Cityguide

Herzog-Anton-Ulrich-Museum

Klassiker Braunschweig

City Guide Braunschweig: Das Herzog-Anton-Ulrich-Museum
Der Rittersaal der Burg Dankwarderode (Courtesy Herzog-Anton-Ulrich-Museum/Foto: Cordes)

CITY GUIDE BRAUNSCHWEIG: DAS HERZOG-ANTON-ULRICH-MUSEUM

Zu der Sammlung gehört europäische Malerei von 1400 bis 1800 und eine umfangreiche Ostasienabteilung.

Vor über 300 Jahren erwarb Herzog Anton Ulrich die bedeutendsten Schätze der heutigen Gemäldegalerie: darunter Bilder von Giorgione, Rubens, Rembrandt und Jan Vermeer. Neben einem Überblick zur europäischen Malerei von 1400 bis 1800 bietet das Museum eine beachtliche Ostasienabteilung sowie die größte deutsche Sammlung von italienischer Majolika-Keramik. Das historische Gebäude von 1887 entstand in der Nachfolge des ältesten öffentlichen Museums auf dem Kontinent. Bis 2013 wird das Haupthaus des HAUM grundlegend renoviert und neu eingerichtet. Ein moderner Funktionsbau soll das Gebäude erweitern. Solange ist ein Teil der Meisterwerke in der Burg Dankwarderode zu sehen.

Herzog-Anton-Ulrich-Museum

Adresse: Museumstraße 1, Braunschweig, das Museum ist voraussichtlich bis 2012 geschlossen. Burg Dankwarderode, Burgplatz 1, Braunschweig, Öffnungszeiten: Mi 13–20 Uhr, Di–So 10–17 Uhr; bitte erkundigen Sie sich auf der Website der Burg nach den Öffnungszeiten an Feiertagen.

http://www.haum.niedersachsen.de

Herzog-Anton-Ulrich-Museum (1), Museum für Photographie (2), Kunstmuseum Wolfsburg (3), Städtische Galerie Wolfsburg (4), Kunstverein Braunschweig Haus Salve Hospes (5), Kunstverein Wolfsburg (6), Junge Kunst (7)
Abo