Cityguide

Hermes und der Pfau/Galerie Sturm

Szenetipp Stuttgart

City Guide Stuttgart: Hermes und der Pfau/Galerie Sturm
Blick in die Ausstellung von Yorgos Sapountzis und Horizon Drop (Courtesy Hermes und der Pfau/Foto: Bernhard Kahrmann)

CITY GUIDE STUTTGART: HERMES UND DER PFAU/GALERIE STURM

Junge Positionen und abstrakte Kunst der Gegenwart sind in den beiden benachbarten Galerien zu sehen.

Der Raum ist klein, die Ausstellungen wechseln häufig, und international sind die Künstler. Seit 2007 existiert der Non-Profit-Raum von Anne-Sofie Ruckhaberle und Philipp Ziegler in der Stadtmitte. Die beiden Kuratoren laden zu etwa zehn Ausstellungen im Jahr, zumeist Einzelausstellungen mit jüngeren Positionen, Hang zum Konzept und Lust am Experiment. Bisweilen finden Kooperationen mit Institutionen wie dem Künstlerhaus Stuttgart statt. Im Haus schräg gegenüber konzentriert sich die Galerie Michael Sturm seit 1996 auf abstrakte Tendenzen der Gegenwart. Die vorrangig in den fünfziger und sechziger Jahren geborenen Künstler arbeiten zweidimensional: Malerei und Zeichnung stehen im Vordergrund, ergänzt um konzeptuelle Fotografie.

Hermes und der Pfau/Galerie Sturm

Adressen: Hermes und der Pfau, Dorten Haus, Christophstraße 5a, Stuttgart, Tel. 0175/4120686, Besichtigung nach Anfrage; Galerie Michael Sturm, Christophstraße 6, Stuttgart, Öffnungszeiten: Di–Fr 12–18 Uhr, Sa 11–14 Uhr; bitte erkundigen Sie sich auf der Website der Galerie nach den Öffnungszeiten an Feiertagen.

Staatsgalerie Stuttgart (1), Kunstmuseum Stuttgart (2), Weißenhofsiedlung (3), Württembergischer Kunstverein (4), Villa Merkel / Bahnwärterhaus (5), ifa-Galerie (6), Hermes und der Pfau / Galerie Sturm (7)
Abo